14.12.2018 06:03
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Blog
«Bauer, ledig, sucht...»: Eifersucht, Ferienpläne und eine alte Bekannte
Am Donnerstagabend heisst es «Bauer, ledig, sucht...» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentiert auch in Staffel 14 jeweils nach der Ausstrahlung am Donnerstagabend die Sendung in ihrem Blog.

Marlies möchte Martins Hemde bügeln. Trotz intensivem Suchen findet sie das benötigte Material nicht. Als sie Martin fragt, wo das Bügeleisen stehe, sagt er kurz und knapp, er besitzt keines, doch Gisela habe eines. Gisela ist seine Untermieterin. In Marlies Ton war eine leichte Eifersucht zu hören. Marlies hätte ruhig meins nehmen können, das seit einigen Wochen in der Ecke steht und auf mich wartet. Beim Besuch bei Gisela ist von Eifersucht nichts mehr zu spüren, die beiden Frauen mögen einander. Gisela erzählt einige brisante Details.

Dass Martin schon die ein oder andere Frau hatte stört Marlies jedoch, weil es der Vergangenheit angehört. Nur das Hier und Jetzt zählt und dies passt bei diesen beiden super, so dass über einen baldigen Einzug Marlies‘ diskutiert wird.  

Minigolf-Familienausflug

Mit Frühstück im Bett startet der Tag für Erich und Christina. Erich hat heute einen Tagesausflug mit seiner Familie geplant. Christina als neue Freundin ist noch leicht verunsichert, doch seine Familie nimmt sie herzlich auf und schnell sind die Sorgen verschwunden. Bei Gesprächen kommt heraus, dass wenn die Beziehung von Dauer ist, Christina in rund zwei Jahren zu ihrem Liebsten ziehen wird. Denn so lange ist ihre jüngste Tochter noch in der Ausbildung. Auf dem Aussichtsturm legt Erich ein Herz hin, das soll seine Liebe zu ihr symbolisieren. Und sie küssen sich. Ich wünsche diesen beiden alles Gute für ihre verliebte Zukunft. 

Fischstäbe als Tattoo 

Nuria und Patrik füttern seine Hofschweine. Nuria ist gerührt von diesen süssen Tieren. Wenn man ihnen so zuschaut, wird einem richtig warm ums Herz.

Heute ist für Patriks grosser Tag, er wird heute sein allererstes Tattoo stechen. Nach langem und intensivem Überlegen weiss er nun auch, was er stechen will. Ein Fischstäbchen! Ein Comic Fischstäbchen mit Hörnern. Es tönt sehr speziell, ist es auch, doch es passt wirklich sehr gut zu Patrik. Mit Nurias Unterstützung übersteht der tapfere Bauer auch die lange Stecherei in seine Wade.

Da nun der letzte Tag ist, hat sich der Bauer eine spezielle Überraschung ausgedacht. Eine Schatzkiste. Dort sind Erinnerungen drin, die sie mit dieser Hofwoche verbinden. Nuria ist gerührt über diese herzige Überraschung. Gemeinsam vergraben sie die Schatzkiste. Das Ziel ist es, sie in einigen Jahren gemeinsam auszugraben. 

Gentleman geht anders

Peters Hofdame Susanne möchte mit ihrem Bauern eine Runde joggen. Peter ist nicht begeistert, dennoch wechselt er sein Tenü. Ich bin überrascht, dass es überhaupt Bauern gibt, die joggen. Ich gehöre auf jeden Fall nicht dazu! Angeblich ist er vor 20 Jahren das letzte Mal gejoggt. Doch so schnell wie er unterwegs war, kann man das kaum glauben. Während dem Joggen hatten sie immer noch genügend Energie, dass sie zusammen reden konnten. Doch auf ihre Fragen antwortet der Bauer relativ konservativ, dies gefällt ihr überhaupt nicht. Auch zu Hause und bei weiteren Fragen punkte Peter selten. Nach diesen vielen Fragen, glaube ich nicht mehr daran, dass sich diese zwei in einander verlieben. 

Amerika in der Schweiz 

Anton möchte, dass seine Priska sich in der Schweiz und vor allem beim ihm wohl fühlt. Darum machen sie einen Ausflug in ein amerikanisches Restaurant. Priska liebt die USA und schätzt seine Fürsorge. Dennoch wird sie immer damit verbunden sein. Doch nun möchte sie hier mit Anton einen neuen Lebensabschnitt wagen. Beim romantischen Lagerfeuer wird gekuschelt, geküsst aber auch zum Vollmond geheult. Für diese zwei ist der Moment perfekt, da haben sich wahrscheinlich zwei gefunden.  

Gemeinsame Ferien in Lissabon 

Zum 10-jährigen Jubiläum ist der Kult-Bauer Sepp wieder zurück. Der Urner möchte mit seiner nun schon langjährigen Freundin Claudia in die Ferien. Gemeinsam fliegen sie für 14 Tage nach Lissabon. Die zwei verliebten möchten ihr Leben noch in vollen Zügen geniessen. Darum waren vor kurzem auch schon in Kuba. Da Sepp immer noch einige Milch-Ziegen besitzt und diese auch während den Ferien gefüttert, gemistet und gemolken werden müssen, kommt die altbekannte Bernerin Silvia, die ebenfalls schon Hofdame und Hofherrin bei «Bauer, ledig, sucht» war auf die Urner Alp.

Sie verpflegte die Tiere schon während der Kuba-Ferien der beiden. Bevor sie fliegen, schauen sie noch einmal die schönen Ferienfotos von Kuba an. Bevor es für die zwei Verliebten heisst, ab zum Flughafen. Schön wenn zwei ihr Leben noch so geniessen können. Aber auch sehr schön, dass sich die Powerfrau Silvia die Zeit nimmt, damit das überhaupt möglich wird. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE