4.09.2020 06:01
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Blog
«Bauer, ledig, sucht...»: Liebe braucht Zeit
Am Donnerstagabend hiess es wieder «Bauer, ledig, sucht...» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentierte auch in Staffel 16 die Sendung jeweils nach der Ausstrahlung in ihrem Blog.

Kräftig schwingt Peter die Sense. Seine Hofdame Jamie will sich auch beweisen und legt selbst Hand an. Als Bauerntochter sei sie handwerklich begabt und könne gar mit einer Motorsäge umgehen. Doch mit der alten Sense funktioniert es mehr schlecht als recht. Vielleicht ist es auch Taktik. Denn Peter zeigt mit viel Körperkontakt, wie es funktioniert. Das grosse Wohnhaus will der Bauer im nächsten Jahr umbauen.

In seiner Garage hat er ein Motorrad deponiert. Jamie will eine Spritztour unternehmen. Bei einem Boxenstopp redet sie Klartext. Sie will, dass er nicht so lustlos und passiv ist. Peter meint, er sei schon aktiv, für die grossen Gefühle brauche er aber noch Zeit. Sie ist genervt über diese Antwort und meint, dass er ihr momentan nur etwas signalisiere, nämlich: «Du gehst mir am Arsch vorbei.» Er will sich verteidigen und sagt, «es freut mich, dass du hier bist». Ich glaube, Peters Desinteresse vertreibt Jamie irgendwann.

Unterschiedliche Vorstellungen 

Der Schafbauer Markus lässt seine Hofdame Pia am Morgen ausschlafen. Er kümmert sich selbst um die Stallarbeit. Zurück im Wohnhaus wartet Pia schon. Sie wollen wandern gehen. Pia ist immer sehr aktiv, egal bei welchem Wetter. Markus hingegen ist nur motiviert, wenn das Wetter auch mitmacht. Das stört die Pferdeliebhaberin. Auch das Gespräch verläuft nicht so harmonisch. Ich habe das Gefühl, dass Markus zu ruhig ist für die aktive und aufgestellte Frau ist. 

Wasserschlacht kommt schlecht an

Der urchige Andy hat heute Premiere. Er bringt Karin eine Tasse Kaffee ans Bett. Diese Überraschung nimmt Karin gerne an. Wenn es nach ihr ginge, würde sie den Tag gerne romantisch zu zweit verbringen. Doch Andy hat andere Pläne: Der Pferdestall soll heute auf Vordermann gebracht werden. Sie hilft tatkräftig mit.

Als Lockerung sprüht sie mit dem kleinen Wasserschlauch auf den Hofherrn. Andy mag das aber überhaupt nicht und sagt sogar, dass er sie in den Brunnen schmeisst. Ich möchte ja nicht die Böse sein, doch ich denke nicht, dass hier ein Liebespaar entsteht. 

Schüchtern Bauer trifft auf temperamentvolle Hofdame 

Für das Kirschenpflücken benötigen Küsu und seine Hofdame eine hohe Leiter. Die schwindelfreie Michèle fragt ihren Bauern aus. In seiner letzten kurzen Beziehung hatte er zu wenig Zeit. Beim gemeinsamen Verarbeiten der Kirschen zu Konfi haben die zwei viel Spass.

Mit einem Oldtimer-Auto fährt Michèle vor. Diese Überraschung beeindruckte den Hofherrn. Michèle würde sich über eine Umarmung freuen, doch die Schüchternheit steht ihm im Weg. Beim Gespräch öffnete Michèle ihr Herz, sie könnte sich gut mehr vorstellen. Doch Küsu ist noch nicht so weit, er braucht noch Zeit, bis er von Liebe reden kann. 

Der Kopf sagt ja, das Herz noch nicht 

Andreas und seine Hofdame Rebekka sind heute bei seiner Familie eingeladen. Der selbstgemachten Frischkäse wird gleich von der ganzen Familie getestet. Wie bei «Bauer, ledig, sucht» üblich muss auch Rebekka das Familienverhör durchstehen. Inklusive den Standardfragen rund um Kinder. 

Wieder zu Hause im Kuhstall erzählt Andreas eine rührende Geschichte von seiner Kuh. Rebekka ist begeistert von seinem gutmütigen Herz. Doch damit nicht genug: Andi schenkt ihr sogar eine Sitzbank. Rebekka wünscht, dass er noch ein Herz hinein schnitzt. Das macht er natürlich. Doch sein richtiges Herz will einfach noch nicht so ganz in Fahrt kommen. Ich hoffe, Rebekka kann warten, bis sich der Bauer öffnen kann. 

Familientreffen 

Aus meiner Sicht haben Roland und Sandra momentan die besten Karten. Heute wollen sie prüfen, ob sich ihre Kinder verstehen. Mit den hofeigenen Go-Karts müssen sie einen Parcours bestreiten. Die Kinder haben einen Riesenspass und wie es ausschaut, verstehen sie sich blendend. So sehr, dass sie sich sogar zusammenschliessen, um die Eltern in den Pool zu schmeissen. Schaut man ihnen beim Baden zu, kann man auf ein Happy End hoffen.    

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE