10.07.2018 17:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
TV
Wer angelt sich Bauer Andreas?
Am 12. Juli startet auf dem TV-Sender 3+ die 14. Staffel von «Bauer, ledig, sucht…». schweizerbauer.ch stellt euch die Kandidaten der Stubete auf dem Ballenberg vor. Landwirt Andreas aus dem Baselbiet zieht gross, betreibt mehrere Mähdrescher und amtet als Gemeindepräsident. Er sucht eine selbstbewusste Frau.

Landwirt Andreas bauert im «schönen Oberbaselbiet», wie er zu schweizerbauer.ch sagt. Der umtriebige Baselbieter ist Landwirt, Lohnunternehmer, Direktvermarkter und Gemeindepräsident. 

Rinder statt Kühe

Der Betrieb umfasst 27 Hektaren. Die Grösse sei aber nicht entscheidend, fährt er fort. Der Ackerbau ist aber ein wichtiges Standbein. Der 52-Jährige kultiviert 2 ha Raps, 5 ha Brotweizen, 3 ha Dinkel und 2 ha Gerste. Auf 8 ha wächst Kunstwiese. Der Rest der Fläche sind Naturwiesen und Ökoflächen. Dazu hat er einige Hochstammbäume und seit 5 Jahren Nussbäume auf den Feldern stehen. «Das Nussöl möchte ich künftig selber vermarkten», erklärt Andreas.

Vor 22 Jahren baute Andreas einen neuen Stall. Bis vor wenigen Jahren lebten dort noch 70 Red-Holstein-Kühe. Aufgrund des schlechten Milchpreises hat er mit dem Melken aufgehört. In einer Tierhaltergemeinschaft (3 Parteien) hat er nun 120 Aufzuchtrinder eingestallt. 

7 Mähdrescher

Andreas ist auch als Lohnunternehmer tätig. Mit zwei Kollegen zusammen betreibt er sieben Mähdrescher. Sie dreschen damit Felder vom Oberbaselbiet bis ins Fricktal. «Meine Hauptaufgabe ist aber das Mechanische. Ich kümmere mich darum, dass die Fahrzeuge immer fahren können», sagt er zu schweizerbauer.ch.

In seiner Freizeit kümmert er sich gerne um seine Oldtimer-Traktoren. Er ist im Besitz von zwei Traktoren und mehrere alten Maschinen. Andreas ist seit 3 Jahren Single. Eine Bauernfrau aus seinem Dorf hat ihn bei «Bauer, ledig, sucht…» angemeldet. 3plus hat sich in der Folge bei ihm gemeldet. «Ich habe mir einen Monat Bedenkfrist ausgehandelt. Ich habe mich dann zu entschlossen, bei diesem Projekt mitzumachen», fährt er fort.

Sein Umfeld hat bisher positiv reagiert. «Bis jetzt habe ich nur eine negative Reaktion erhalten», sagt der Baselbieter zu schweizerbauer.ch. Was erwartet er von der Teilnahme? «Ich kann das noch nicht genau einordnen. Aber wenn daraus die grosse Liebe entstehen sollte, wäre das doch toll», hält der Landwirt gegenüber schweizerbauer.ch fest. Er wünscht sich eine selbstbewusste Frau. Das Herz von Andreas wollen Manuela und Fabienne erobern.

Manuela ist vom Auftreten von Andreas begeistert. «Die Männlichkeit hat mich angesprochen, deshalb habe ich mich beworben», verrät die 49-Jährige schweizerbauer.ch. Die Zürcherin würde sofort zu ihm auf den Hof ziehen. Sie sei bei der Stubete extrem nervös gewesen. Doch Andreas habe sie beruhigt.

Primarlehrerin Fabienne möchte gerne in die Welt von Andreas eintauchen. Die Solothurnerin besitzt zwei Pferde und geht in ihrer Freizeit gerne reiten. Bekannte haben die 49-Jährige auf den Landwirt aufmerksam gemacht. «Er passt in mein Beuteschema», sagt sie zu schweizerbauer.ch. In der Hofwoche möchte sie sich einen Traum erfüllen – sie möchte einen Mähdrescher.

Für wen sich Andreas entscheiden hat, sehr Ihr am Donnerstag ab 20.15 Uhr auf 3plus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE