4.02.2013 07:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Boy des Monats
«Bilder sind nicht stark mit Photoshop bearbeitet»
Jeden Monat stellt der „Schweizer Bauer“ den Mann auf dem Kalenderblatt in seinem Alltag vor und beleuchtet seine Verbindung zur Landwirtschaft. Roman ist auf dem Titelblatt des Bauernkalenders abgebildet. Der Zimmermann hilft seinen Eltern tatkräftig aus.

Dein Bild hängt zurzeit an vielen Wänden. Was empfindest du dabei?
Eigentlich wurde mir das erst richtig bewusst, als die darauf aufmerksam gemacht wurde. Ich bin schon ein bisschen stolz, da es vorwiegend positive Reaktionen waren. Als Titelbild werde ich aber das ganze Jahr nicht mehr zu sehen sein. :-)

Was sagen dein Freund und deine Familie dazu?
Sie waren positiv überrascht, als sie erfuhren, dass ich es auf das Titelbild geschaft hatte.

Du posierst als Mann in einem erotischen Kalender. Wie hat dein Umfeld reagiert?
Unterschiedlich, ich musste viele Sprüche und Bemerkungen einstecken :-).

Was hat dich dazu bewogen, beim Bauernkalender mitzumachen?
Ich stiess beim Bestellen des Girl-Kalenders für meine Brüder auf das Anmeldeformular. Und ich dachte mir dabei, "ja wieso soll ich nicht teilnehmen", verlieren kann ich ja nichts .

Macht der Bauernkalender deiner Meinung nach gute Werbung für die Schweizer Landwirtschaft?
Ja, schon. Viele Personen haben das Vorurteil, dass Bauern "hinter dem Mond leben" und ungepflegt sind. Der Bauernkalender beweist genau das Gegenteil.

Wirst du oft auf dein Kalenderbild angesprochen?
Ja, sehr oft. Auch weil ich in den regionalen Zeitungen zu sehen war.

Wurde dein Bild auch kritisiert?
Nein, aber viele hatten das Gefühl, dass die Bilder doch ziemlich stark mit dem „Photoshop“ bearbeitet worden sind, besonders auch den Hintergrund. Dem ist aber nicht so.

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Ich wohne noch zu Hause auf dem elterlichen Bauernhof. Nebst meinem Beruf als Zimmermann unterstütze ich auch gerne tatkräftig meine Eltern.

Welche von deinen Alltagspflichten ist dir die liebste, welche magst du am wenigsten?
Es müssen so oder so alle Arbeiten erledigt werden. Am liebsten arbeite ich draussen in der freien Natur.

Landwirtschaft ist...
Wie es das Wort sagt: Das Land bewirtschaften, das heisst aber auch, dem Boden Sorge tragen.

In welchem Bereich hat die Landwirtschaft die grössten Fortschritte erzielt?
In der Mechanisierung.

Was wünscht du dir für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft?
Dass die Bewohner der Schweiz mehr regionale Produkte konsumieren und nicht auf billige Auslandprodukte ausweichen.

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im „normalen“ Leben?
So viel nackte Haut sieht man bei mir nun auch wieder nicht, aber ich bin für vieles zu haben, kenne aber meine Grenze.

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?
Das Aussehen ist sicher nicht das Wichtigste im Leben, aber auch nicht zum Verachten.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Ob Mann oder Frau, etwas schönes ist mit Liebe betrachtet immer eine Augenweide.

Auf was achtest du bei einer Frau als Erstes?
Auf eine gute Ausstrahlung.

Zur Person

Dein erlernter Beruf: Zimmermann
Den Beruf, den du heute ausübst: Zimmermann
Lieblingsessen: Fleisch :-)
Hobby: Skifahren, Biken, Motorradfahren, Turnen, Holz bearbeiten
Lebensmotto: No risk, no fun

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE