24.05.2018 10:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Girl des Monats
Carola hat sich Traum erfüllt
schweizerbauer.ch stellt die Models des Bauernkalenders in ihrem Alltag vor und beleuchtet ihre Verbindung zur Landwirtschaft. Carola aus dem Kanton Freiburg ziert das Kalenderblatt des Monats April. Sie macht derzeit eine Zweitausbildung zur Bereiterin. Sie hilft oft auf dem elterlichen Betrieb mit.

Dein Bild war an vielen Wänden zu sehen. Wie fühlst du dich dabei?
Das war speziell. Ich konnte mir das gar nicht so vorstellen??

Was sagen dein Freund und deine Familie dazu?
Meine Familie und Freunde fanden meine Teilnahme in Ordnung. Nun sind sie sogar ein wenig stolz.

Wieso hast du dich beim Bauernkalender beworben? Weshalb wolltest du dabei sein?
Das Ganze lief sehr spontan ab. Eigentlich sollte die Teilnahme am Casting nur Spass sein. Ich hätte nie gedacht, dass ich es bis in den Kalender schaffe. 

Macht der Bauernkalender deiner Meinung nach gute Werbung für die Schweizer Landwirtschaft?
Das finde ich schon. Die Sujets auf den Fotos finde ich passend zur Landwirtschaft. Ich persönlich würde es unterstützen, wenn die Models noch ein bisschen natürlicher geschminkt werden. Teilweise ist Make-up doch ziemlich stark.

Wirst du oft auf dein Kalenderbild angesprochen?

Vor allem kurz nach dem Fotoshooting, als die Bilder oft in den Medien kursierten, wurde ich oft angesprochen. Nun aber hat das Interesse doch ziemlich abgenommen.

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Derzeit bin ich in der Zweitausbildung zur Bereiterin. Es war schon immer ein Traum von mir, mit Pferden zu arbeiten. Nach der Arbeit helfe ich auf unserem Bauernbetrieb mit.

Welche von deinen Alltagspflichten ist dir die liebste, welche magst du am wenigsten?
Da ich den ganzen Tag mit Pferden arbeiten kann, gibt es für mich nur schöne Pflichten auf der Arbeit. (lächelt) 

Landwirtschaft ist…
Bedeutet für mich vor allem Zukunft.  

In welchem Bereich hat die Landwirtschaft die grössten Fortschritte erzielt?
Besonders freut es mich, dass immer wie mehr wieder auf die Natur geachtet wird. 

Was wünscht du dir für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft?
Mein Wunsch ist es, dass auch die etwas kleineren Betriebe mehr Wertschätzung erhalten, und dass diese auch entsprechend gefördert werden.

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im «normalen» Leben?
Eigentlich bin eher schüchtern. Sobald ich eine Person gut kenne, lege ich das ab. Dann bin auch immer für einen Spass zu haben. 

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?

Nun ja. Ich finde, man muss sich nicht immer voll aufgetakelt zeigen. Ein gut gepflegtes Äusseres reicht für mich aus. Viel mehr kommt es auf die inneren Werte an.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Nein, das finde ich nicht. Frauen wie auch Männer sollten ein gut gepflegtes Äusseres haben.

Auf was achtest du bei einem Mann als Erstes?
Ich achte zuerst auf die Ausstrahlung eines Mannes.

Zur Person

Der Beruf, den du heute ausübst: Ersausbildung Malerin, Zweitausbildung zur Bereiterin
Lieblingsessen: Pizza
Hobby: Reiten
Lebensmotto/Spruch: Mache aus jedem Tag das Beste

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE