Sonntag, 23. Januar 2022
25.10.2021 17:35
Bauernkalender

«Landwirtschaft verdient mehr Anerkennung»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Jeden Monat stellt schweizerbauer.ch den Mann auf dem Bauernkalender in seinem Alltag vor und beleuchtet seine Verbindung zur Landwirtschaft. Valentin ziert das Oktoberblatt. Der Schwyzer wünscht sich, dass die Landwirtschaft wieder mehr Anerkennung erlangt.

Valentin, dein Bild hängt zurzeit an vielen Wänden. Was empfindest du dabei?
Es freut mich natürlich, dass die Leute mich sehen «wollen». Ich erhalte auch immer wieder Bilder zugeschickt von Personen, die mein Bild irgendwo an der Wand gesehen haben. Oder es senden auch Leute Bilder an mich, die den Kalender bei sich zuhause haben.

Was sagt deine Familie zu deiner Teilnahme beim Bauernkalender?
Sie teilen meine Freude. Denn auch sie erhalten Rückmeldungen Kolleginnen und Kollegen wie «Hey ich hab ein Bild von deinem Sohn respektive Deinem Freund im Kalender gesehen.» 

Wirst du oft auf dein Kalenderbild angesprochen?
Sehr oft. Vor allem dann, wenn das Bild in den Medien zu sehen ist.

Bauernkalender 2022 bestellen

Die beiden Ausgaben vom Bauernkalender 2022 sind produziert. Die abwechslungsreichen Sujets bieten gemäss Herausgeber Calendaria einen Einblick in die Schweizer Landwirtschaft, «auch wenn die eine oder andere Szene etwas überspitzt dargestellt wurde.» Die beiden Ausgaben «Girls» und «Boys» sind ab sofort zum Preis von 42 Franken über den E-Shop bestellbar. Die Lieferung erfolgt an die gewünschte Adresse, auch ins Ausland.

Was hat dich dazu bewogen, beim Bauernkalender mitzumachen?
Ich stand ja auch bereits früher oft vor der Kamera. Und als ich noch klein war, sagte meine Mutter immer, da melde ich dich mal an. Sie war sehr stolz, als ich und mein Bruder im Kalender zu sehen waren.

Macht der Bauernkalender gute Werbung für die Schweizer Landwirtschaft?
Ja, sofern auch Personen abgebildet werden, die einen Bezug zur Landwirtschaft haben. Ich finde es super, dass der Verlag an dieser Philosophie festhält und auch Frauen und Männern eine Chance gibt, die keine Models sind.

Wurde dein Bild auch kritisiert?
Keine Ahnung. Ich habe bis jetzt keine solche Rückmeldungen erhalten.

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Ich arbeite Vollzeit bei Edelvetica (Red. ein Modelabel). Da gibt es keinen normalen Alltag. (schmunzelt)

Welche von deinen Alltagspflichten ist dir die Liebste, welche magst du am wenigsten?
Ich mache alles gern, was mit Edelvetica zu tun hat.

Landwirtschaft ist…
Leider wird sie von der Bevölkerung nicht so geschätzt, wie sie es verdient hätte. Aber dank Corona, so finde ich, hat die Landwirtschaft wieder ein bisschen mehr Anerkennung erhalten. Während des Shutdowns wurde den Leuten bewusst, wie wichtig die Schweizer Landwirtschaft eigentlich ist.

In welchem Bereich hat die Landwirtschaft die grössten Fortschritte erzielt?
Meiner Meinung gab oder gibt es die grössten Fortschritte in der Technik. Das ist bei vielen anderen Branchen auch so.

Was wünscht du dir für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft?
Ich hoffe, dass die Dankbarkeit und Wertschätzung in der Bevölkerung für die Arbeit und Leistungen der Landwirtinnen und Landwirten wieder steigt.

Valentin gründete das Modelabel Edelvetica.
Bauernkalender

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im «normalen» Leben?
Genau wie auf dem Foto. (lacht)

Du posierst als Mann in einem erotischen Kalender. Wie hat dein Umfeld reagiert?
Das ist für sie eigentlich ziemlich normal geworden. Ich finde: Jeder soll das machen, was und wie er will.

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?
Aussehen ist schön und gut. Aber wenn es drauf ankommt, zählt alles andere mehr. Das darf man nie vergessen.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Das kommt auf die Einstellung des Betrachters an. Wie gesagt, ich sehe mir gerne schöne Menschen an. Aber sobald ich etwas mit ihnen zu tun habe, spielt das Aussehen keine so grosse Rolle.

Auf was achtest du bei einer Frau als Erstes?
Ich schaue auf ihre Einstellung und Ausstrahlung. Wobei ich unter Ausstrahlung nicht die Schönheit, sondern die allgemeine Körpersprache zählt.

Zur Person

Dein erlernter Beruf: Konstrukteur EFZ
Der Beruf, den du heute ausübst: Selbständig mit dem Label Edelvetica
Lieblingsessen: Rindsfilet mit Reis und Brokkoli
Hobby: Fitness
Lebensmotto/Spruch: Wer will, der macht.

Mehr zum Thema
Vermischtes

In der nächsten Woche könne es eventuell zu verspäteten Zeitungszustellungen kommen. Grund seien befürchtete Personalausfälle. - Monika Gerlach Mehrere grosse Schweizer Zeitungen rechnen ab Montag gemäss eigenen Angaben vorübergehend mit…

Vermischtes

Gespräch - stock.adobe Schweizerinnen und Schweizer sind grundsätzlich offen für eine neue Stelle. Jede vierte Person hierzulande hat seit Ausbruch der Pandemie sogar schon den Job gewechselt. Grund war oft…

Vermischtes

In Deutschland wurden Corona-Infektionen bei Katzen und Hunden gemeldet.  - Hans Huber Auch Haustiere können sich mit dem Coronavirus infizieren – das haben bereits einige Fälle gezeigt, in der Schweiz…

Vermischtes

Drei Männer wurden mit teils schweren Verbrennungen hospitalisiert, wie die Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA schrieb. - Gerd Altmann In einem Zimmereibetrieb in Schaan…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE