Montag, 5. Dezember 2022
23.05.2022 17:00
Bauernkalender

Sie achtet nicht auf die Hektaren

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

schweizerbauer.ch stellt die Models des Bauernkalenders in ihrem Alltag vor und beleuchtet ihre Verbindung zur Landwirtschaft. Carla ziert das Kalenderblatt des Monats Mai. Weshalb die Zürcherin beim Bauernkalender mitmachte und was sie sich für die Landwirtschaft wünscht, lest Ihr im Interview.

Carla, dein Bild war an vielen Wänden zu sehen. Wie hast du dich dabei gefühlt?
Sehr gut. Ich fühle mich geehrt

Was sagte deine Familie dazu?
Meine Familie und meine Freunde freuen sich für mich. Sie stehen voll hinter meinem Kalenderbild.

Wieso hast du dich beim Bauernkalender beworben? Weshalb wolltest du dabei sein?
Ich stehe sehr gerne vor der Kamera. Und wenn Bilder zum Thema Landwirtschaft produziert werden wie beim Bauernkalender, dann stehe ich erst recht gerne vor die Linse.

Macht der Bauernkalender gute Werbung für die Schweizer Landwirtschaft?
Meiner Meinung nach sehr. Denn er zeigt eine andere Facette der Landwirtschaft auf. Und der Kalender räumt mit verstaubten Klischees auf.

Wirst du oft auf dein Kalenderbild angesprochen?
Unterschiedlich. In meinem Freundeskreis sowie im Ausgang schon ja.

Im vergangenen Winter hat Carla als Pistenfahrzeugfahrerin gearbeitet.
zvg

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Bis im vergangenen Oktober arbeitete ich als Fachfrau Gesundheit in einem Altersheim. Dann habe ich mich entschieden, etwas anderes zu machen. In der Wintersaison war ich als Pistenfahrzeugfahrerin im Einsatz,

Welche von deinen Alltagspflichten ist dir die liebste, welche magst du am wenigsten?
In meinem Beruf als Fachfrau Gesundheit arbeite ich sehr gern mit Menschen zusammen. Zuhause schätze ich den Umgang mit den Tieren unheimlich. Am wenigsten mag ich, wenn mich der Haushalt wieder einholt.

Landwirtschaft ist…
… ist eine Leidenschaft. Und ohne Landwirtschaft geht gar nichts.

Carla arbeitet gerne mit Kühen.
zvg

In welchem Bereich hat die Landwirtschaft die grössten Fortschritte erzielt?
Meine Meinung nach wurden die grösste Fortschritte in der Technik sowie beim Tierwohl realisiert.

Was wünscht du dir für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft?
Ich wünsche mir, dass die nicht bäuerliche Bevölkerung gegenüber der Landwirtschaft künftig wieder mehr Akzeptanz zeigt. Seht wichtig ist auch, dass die Landwirtinnen und Landwirte für ihre Erzeugnisse einen fairen Produzentenpreise erhalten.

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im «normalen» Leben?
Nun. Ich denke, man kann mich nicht einem bestimmten Typ zuordnen. Manchmal zeige ich mich  sportlich oder bequem, dann wiederum sexy und elegant. Ich kleide mich, wie es mir gerade zumute ist.

Bauernkalender 2022: Model Carla
Calendaria

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?
Das Aussehen ist ja immer relativ. Jeder ist schön auf seine eigene Art. Und jeder sollte so akzeptiert werden, wie er ist.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Nein, das finde ich nicht. Ein gepflegtes Äusseres ist für beide Geschlechter gleich wichtig und vermittelt zudem ein positives Image der Landwirtschaft.

Auf was achtest du bei einem Mann als Erstes?
Ich kann sagen, auf was ich bei einem Mann beim ersten Zusammentreffen nicht achte. Das sind die Hektaren. (lacht)

Zur Person

Dein erlernter Beruf: Fachfrau Gesundheit
Der Beruf, den du heute ausübst: Fachfrau Gesundheit / Pistenfahrzeugfahrerin
Lieblingsessen: Älplermagronen
Hobby: Turnverein, Sport und Fotografie
Lebensmotto/Spruch: Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum

Mehr zum Thema
Vermischtes

Fiaker mit rastenden Kutschern in Wien.Wikipedia, Sebastian Schreiber In Wien sind am Samstag die Pferde einer Kutsche durchgegangen. Beim Versuch, sich aus dem Gefahrenbereich zu bringen, kamen zwei Passanten zu…

Vermischtes

Antoine F. Goetschel hat sich mit der Stiftung für das Tier im Recht  für die Lösung der Tiere vom Sachstatus im Schweizer Recht eingesetzt. Martina Häberlin Die Universität Bern verlieh am Samstag…

Vermischtes

Ehrlichkeit wird belohnt.SNB Ehrliche Finder bescheren einem betagten Mann im Wallis ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Sie brachten ihm einen Umschlag mit 20’000 Franken zurück, den sie auf der Strasse unweit einer…

Vermischtes

Die Schweiz bleibe der Favorit der internationalen Tabakkonzerne, schreibt die Arbeitsgemeinschaft kritisch.Samuel Krähenbühl Die Schweiz tut zu wenig gegen die Eindämmung des Tabakkonsums. Das stellt die Vereinigung der europäischen Krebsligen…

One Response

  1. Carla hat nur positive Rückmeldungen erhalten. – Calendria

    Wir heissen Calendaria

    Liebe Grüsse Calendaria AG, Immensee

    …folgt uns doch bitte auf Instagram und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE