Freitag, 22. Oktober 2021
25.08.2021 18:40
Bauernkalender

«Wünsche mir eine produzierende Landwirtschaft»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Jeden Monat stellt schweizerbauer.ch den Mann auf dem Bauernkalender in seinem Alltag vor und beleuchtet seine Verbindung zur Landwirtschaft. Daniel ziert das Augustblatt. Für den Landwirt aus dem Kanton Aargau ist sein Beruf seine Passion.

Daniel, dein Bild hängt zurzeit an vielen Wänden. Was empfindest du dabei?
Das ist für mich Neuland und deshalb ungewohnt.

Was sagt deine Familie zu deiner Teilnahem beim Bauernkalender?
Sie stehen hinter und haben sich sehr für mich gefreut.

Du posierst als Mann in einem erotischen Kalender. Wie hat dein Umfeld reagiert?
Die Rückmeldungen waren sehr positiv! Anschliessend gingen mehrere Kalenderbestellungen ein.

Bauernkalender 2022 bestellen

Die beiden Ausgaben vom Bauernkalender 2022 sind produziert. Die abwechslungsreichen Sujets bieten gemäss Herausgeber Calendaria einen Einblick in die Schweizer Landwirtschaft, «auch wenn die eine oder andere Szene etwas überspitzt dargestellt wurde.» Die beiden Ausgaben «Girls» und «Boys» sind ab sofort zum Preis von 42 Franken über den E-Shop bestellbar. Die Lieferung erfolgt an die gewünschte Adresse, auch ins Ausland.

Was hat dich dazu bewogen, beim Bauernkalender mitzumachen?
Tja, das war nicht meine Idee. Meine Frau hat mich hinter meinem Rücken angemeldet. (lacht)

Findest du, dass der Bauernkalender gute Werbung für die Schweizer Landwirtschaft ist?
Ja, dieser Meinung bin ich.

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Zusammen mit meiner Frau führe ich einen Landwirtschaftsbetrieb mit Fokus auf Milchwirtschaft.

Welche Arbeiten sagen dir auf dem Betrieb am meisten zu?
Die Arbeit und der Umgang mit unseren Tieren ist meine bevorzugte Tätigkeit.

Landwirtschaft ist…
Landwirt für mich der schönste und wichtigste Beruf. Und die Landwirtschaft ist meine grosse Leidenschaft.

In welchem Bereich hat die Landwirtschaft die grössten Fortschritte erzielt?
In den vergangenen Jahren gab es viele Innovationen und Fortschritte. Die Digitalisierung hat in der Landwirtschaft Einzug gehalten. Und das Smart Farming wird sich noch stark weiterentwickeln.

Was wünscht du dir für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft?
Ich wünsche mir insbesondere eine produzierende Schweizer Landwirtschaft. Essenziell ist für mich auch, dass die Produkte den Bauernfamilien eine Existenz ermöglichen. Auch das Thema Bürokratie liegt am mir am Herzen. Ich wünsche mir weniger Gesetze und Regelungen vom Staat.

Daniel wurde von seiner Frau für das Casting angemeldet.
Bauernkalender

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im «normalen» Leben?
Ich bin ein ruhiger Typ und handle überlegt.

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?
Das ist für mich nicht so wichtig. Jeder soll so sein, wie er sich wohlfühlt.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Nein, dieser Meinung bin ich nicht.

Auf was achtest du bei einer Frau als Erstes?
Das ist ganz klar die Ausstrahlung einer Frau.

Zur Person

Dein erlernter Beruf: Landwirt
Der Beruf, den du heute ausübst: Landwirt
Lieblingsessen: Gut bürgerliche Küche
Hobby: Sport, Freunde
Lebensmotto/Spruch: Was immer du willst, dass dir es die Menschen tun, das tue du allen

Mehr zum Thema
Vermischtes

Ein Herbststurm hat die Schweiz erfasst. - Arnaud Liégeois Das Sturmtief Hendrik hat am Donnerstagmorgen die Schweiz von West nach Ost überquert. Die Ausläufer der Kaltfront liessen die Temperaturen schnell…

Vermischtes

Viele Vitamine warten darauf, verwertet zu werden. - pd Kabis, Chabis, Kohl oder Kraut. Verschiedene Namen, ein Gemüse.  Während Kabis und Sauerkraut in der Schweiz ein traditionelles Gericht sind, bekommt…

Vermischtes

«Während die Weltgesundheitsorganisation empfohlen hat, dass die Menschen zum Wohle ihrer psychischen Gesundheit zu viele Medien mit Covid-Bezug meiden sollten, zeigt unsere Untersuchung, dass Memes über Covid-19 den Menschen helfen…

Vermischtes

Zur grössten Kundgebung versammelten sich in Rapperswil-Jona SG am oberen Ende des Zürichsees rund 3000 Menschen. - Fernando Zhiminaicela In mehreren Schweizer Städten haben am Samstag erneut ein paar Tausend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE