Freitag, 20. Mai 2022
16.01.2022 13:30
Bild der Woche

Beeindruckende alte Kühe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: wyr

In dieser Woche haben wir Fotos von alten Lieblingskühen für das «Bild der Woche» gesucht.  Die Aufnahme Martin Dubach aus Hüttikon ZH wurde zum Siegerbild erkoren, herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Durchklicken der zweiten von drei Bildergalerien.

Viele Bauern erfreuen sich täglich an einer alten und treuen vierbeinigen Weggefährtin im Stall. Eine alte Lieblingskuh eben. Einer solchen hat man ganz viel zu verdanken. Sicherlich schöne Erlebnisse, liebevolle Charakterzüge, wertvolle Nachkommen, je nachdem auch Milch oder gar Erfolge an Ausstellungen. Zum Thema alte Lieblingskuh sind in dieser Woche 144 Fotos von beeindruckenden Kühen eingegangen.

Kühe werden geliebt

Gestaunt haben wir ob den Bildern, und erfreut haben wir uns ob den wunderschönen Zeilen, welche den Fotos angefügt wurden. Die Liebe zu den alten Kühen war so richtig spürbar, wunderschön! Viele dieser Kühe geniessen im wahrsten Sinn Familienanschluss. Die bei uns aufgekommenen Emotionen gestalteten dann auch die Wahl ums Siegerbild etwas schwierig.

Letztendlich beeindruckte dann aber die Aufnahme von Martin Dubach aus Hüttikon ZH am meisten. Zu sehen sind gar drei alte Lieblingskühe, die zusammen gut 49 Jahre alt sind. Princesse ist 15-jährig, Blanca in der Mitte, 15½-jährig, und Romana lebt schon seit 18,5 Jahren. Gemeinsam haben sie in 34 Laktationen über 350 000 kg Milch gegeben. Von Princesse durfte Dubach bereits zweimal eine Zuchtfamilie präsentieren. Romana musste zum Melken in der vergangenen Laktation jeweils auf ein Kantholz stehen, damit die Milchschläuche nicht knickten. Herzlichen Glückwunsch zu diesen drei besonderen Kühen und natürlich zum Sieg! Allen anderen Teilnehmern gratulieren wir ebenfalls zu ihren wertvollen Tieren. Am Sonntag wird eine Auswahl der Leserfotos auf schweizerbauer.ch veröffentlicht.

Faszination Eiszapfen

Für das nächste «Bild der Woche» suchen wir faszinierende Fotos von Eiszapfen.  Das Siegerbild wird mit einem tollen Preis belohnt und erscheint auf der Digitalseite des «Schweizer Bauer». Eine Auswahl der Leserbilder wird zudem auf unserer Website veröffentlicht.

Die Natur schafft immer wieder Besonderes. Ein Eiszapfen beispielsweise beginnt mit einem einzelnen Tropfen Wasser und wächst, indem weitere Tropfen an ihm seitlich hinunterlaufen und gefrieren. Eiszapfen können wunderschön fotografisch festgehalten werden. Deshalb suchen wir unser nächstes Bild der Woche zum Thema Eiszapfen.

Das Siegerbild wird mit einem multifunktionalen «Schweizer Bauer»-Sackmesser von Victorinox belohnt und erscheint am 22. Januar auf der Digitalseite und auf der Facebook-Seite. Eine Auswahl von 20 Bildern wird auf schweizerbauer.ch zu sehen sein. 

Bild in hoher Auflösung und Querformat bis Mittwoch, 19. Januar an bild@schweizerbauer.ch, über das unten stehende Upload-Formular oder über Facebook senden. Bitte Namen, Name, vollständige Adresse sowie einen Bildbeschrieb angeben.

Bild der Woche: Eiszapfen

  • Ziehe Dateien hier her oder
Mehr zum Thema
Vermischtes

Besonders arme Länder produzieren eine hohe Luftverschmutzung, wodurch laut einer Studie viele Menschen verfrüht sterben. - arndw Umweltverschmutzung ist einer Studie zufolge für weltweit jeden sechsten vorzeitigen Todesfall verantwortlich. Im…

Vermischtes

Unter einer Tropennacht versteht man in der deutschsprachigen Meteorologie eine Nacht, in der die niedrigste Lufttemperatur zwischen 18 und 06 Uhr UTC nicht unter 20 °C fällt. - Peter Dargatz…

Vermischtes

Im September wird in Bern der beste Lernende aus dem Beruf Landwirt gekürt, - Julia Spahr Vom 7. bis 11. September 2022 finden in Bern die Berufsmeisterschaften statt. Mit dabei sind…

Vermischtes

Diese 7.5 cm Stahlgranate stammt aus dem Arsenal der Schweizer Armee. - Stadtpolizei St. Gallen Die Blindgängermeldezentrale der Schweizer Armee hat im vergangenen Jahr 227 Blindgänger beseitigt. Gemeldet wurden 908…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE