Freitag, 22. Januar 2021
12.01.2021 08:48
Winter

Bis zu 2000 Stürze täglich wegen Eis und Schnee

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Bis zu 2000 Stürze täglich – Schnee, Eis und Regen machen es im Winter den Fussgängern schwer. Vor allem am Morgen zwischen 6 und 8 Uhr kommt es zu Rutschpartien auf Gehwegen.

Unter diesen für Fussgängern ungünstigen Witterungsbedingungen komme es zu vier Mal mehr Stürzen als an anderen Tagen, schrieb die Schweizerische Unfallversicherung (Suva) am Montag in einer Mitteilung. Die Schlitterpartie lasse sich jedoch mit wenigen Vorsichtsmassnahmen vermeiden.

Gefährlich sei es vor allem für diejenigen, die am Morgen auf den Bus oder Zug eilten, schrieb die Suva. Deshalb solle man genügend Zeit für den Arbeitsweg oder Termin einberechnen. Auch rutschfestes Schuhwerk reduziere die Unfallgefahr. Letztendlich lohne es sich auch, die Wetterlage vor dem Verlassen der Wohnung zu prüfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE