Mittwoch, 27. Januar 2021
27.11.2020 15:28
Coronavirus

Corona: Festtage gut planen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Covid-19-Pandemie geht langsam zurück. Die Spital-Einweisungen bleiben hoch, und die Todesfälle vermindern sich langsam. Das BAG warnt davor, diese Fortschritte über die Festtage aufs Spiel zu setzen. Weihnachten und Neujahr müssten gut geplant werden.

Virginie Masserey, die Leiterin der Sektion Infektionskontrolle im Bundesamt für Gesundheit (BAG), rät der Bevölkerung, die Weihnachtseinkäufe nicht auf die Spitzenzeiten zu legen. Die Festtage selbst liessen sich auch anders als üblich organisieren. Statt eines Familientreffens zuhause sei etwa ein Spaziergang möglich. Feiertags-Tipps veröffentlicht das BAG in den nächsten Tagen.

Zur Lage an der Pandemiefront erklärte Masserey, die zweite Welle dauere länger und sei grösser als jene vom Frühjahr. Der Hotspot der Ansteckungen habe sich in die Deutschschweiz verschoben. In der Westschweiz seien die Fälle stark rückläufig. Etwa 500 an Covid-19 Erkrankte seien in Intensivpflege, 220 Intensivpflege-Betten seien in Reserve.

Die Lage sei trotz der Rückgänge fragil, warnte Masserey. Eine Reduktion der im internationalen Vergleich hohen Fallzahlen sei zwingend, wolle die Schweiz die Situation weiterhin wie bisher handhaben.

-> Hier gehts zur Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE