Mittwoch, 17. August 2022
05.12.2021 11:00
Coronavirus

«Einführung von 2G ist eine Option»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Lukas Engelberger, Präsident der Gesundheitsdirektoren, schliesst die flächendeckende Einführung von 2G-Regeln als Massnahme zur Bekämpfung des Coronavirus nicht aus. Der Bundesrat habe mit seinem Entscheid am Freitag schon vorgespurt.

Wenn man die Dynamik aber nicht in den Griff bekomme, würden Zulassungen nur für geimpfte und genesene Personen (2G) im öffentlichen Raum nicht ausreichen, sagte Engelberger in einem Interview mit dem «SonntagsBlick». Dann werde man die Maskenpflicht ausweiten und neue Kapazitätsbeschränkungen einführen müssen.

Wenig Kredit erhält derweil die Einführung einer Impfpflicht. In der Schweiz gelte der Grundsatz, dass die Impfung ein individueller Entscheid sein sollte, sagte Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, der «NZZ am Sonntag». Mit einer allgemeinen Impfpflicht würde dieser Grundsatz verletzt.

Die Kommission sei der Meinung, dass eine solche allgemeine Impfpflicht nicht in Frage komme – ausser es seien zuvor schon alle anderen Massnahmen bis hin zum Lockdown erfolglos ausgeschöpft worden. Engelberger sagte seinerseits, er glaube nicht, dass ein Obligatorium die Impfquote wesentlich erhöhe.

Es würde damit nur eine gewaltige Drohkulisse aufgebaut, die die Impfmotivation gefährden könnte. Denn um ein Impfobligatorium durchzusetzen, müsste die Schweiz so harte Methoden anwenden, dass das Verhältnis zwischen Bürgern und Staat langfristig schwer beschädigt würde, sagte Engelberger weiter.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Flavia Gfeller: "Unsere Ziegen auf der Alp Nüjebärg ob Boltigen BE." - Flavia GfellerGwunderige Alpziegen auf dem Saasercalanda im letzten Abendlicht. - Markus HardeggerIsaline Wyssenbach wandert mit ihren zwei Geissböcken…

Vermischtes

Als ob es sonst nicht genug zu fressen gäbe, typisch Ziegen. Das sind die Gitzis Zimba und Zorea auf der Bussalp ob Grindelwald BE. - Irene ReinhartDiese Ziegen ruhen sich…

Vermischtes

Wir freuen uns auf Eure Einsendungen bis am Mittwochabend.  - Karin Zurbuchen Für unseren nächsten Bildwettbewerb suchen wir Fotos von Käselaiben in Spychern. Das Siegerbild wird mit einem tollen Preis…

Vermischtes

Beni Beutler: "Auch bei Nacht macht die Aussaat Spass." - Beni BeutlerEine staubige Angelegenheit. - Peter SchellingStoppelbearbeitung. - Thomas GassnerMartin Häberli: "Nach der Ernte ist vor der Ernte. Ohne viel…

34 Responses

  1. Der beste, freiheitlichste, effektivste Weg aus der „Krise“ ist:
    – Anerkennen, dass wir keine Krise haben (denn wir hatten jedes Jahr zu gewissen Zeiten Übersterblichkeit)
    – Anerkennen, dass ALLE Massnahmen ineffektiv sind.
    – Anerkennen, dass die Massnahmen gar schädlich sind und die Sterblichkeit erhöhen.
    – Anerkennen, dass wir IMMER mit Viren gelebt haben und dass sich dieser Virus und seine Varianten nicht von den früheren unterscheiden.
    – Impfung ist NICHT die Lösung!

  2. Wenn wir eine Pandemie haben, dann ist – gemäss Lehrbuch der Epidemiologie – das Impfen untersagt.
    Wenn wir keine Pandemie haben, dann ist Impfen nicht nötig. Denn es gibt auch andere Mittel gegen Covid.
    Wir werden von Bill Gates, WHO und Pharma betrogen.
    Hört euch Michel Yeadon, ehemaliger Pfizer-Vize-Chef an!

  3. Ich wäre für 2G in diesem Forum. Dann würden uns die Querdenker und Pseudowissenschaftler a la Beat Furrer erspart bleiben.

  4. Warum muss ein Geimpfter der positiv getestet ist nicht in die Quarantäne? Das erklärt die explodierenden Fallzahlen. Offenbar ist dem BAG das klare denken abhanden gekommen!

  5. Das haben sie bei der Schweinegrippe auch gesagt, schlussendlich hat er recht bekommen und die Impfstoffe gegen die Schweinegrippe wurden auf die Müllhalde gekippt…. Nur soviel zu den Anschuldigungen.

  6. Wolfgang Wodarg hat mit Sucharit Bhakdi schon das Debakel und die Panikmache bei der Schweinegrippe abgewendet. Der Mann versteht sein Fach.
    Die „Faktenchecker“ (wie sie Ueli Nebiker zitiert) werden durch teures Geld angeworben und deren „Fakten“ durch alle Kanäle verbreitet, und sollen die wahren Propheten wie Wodarg und Bhakdi schlecht machen.
    „Wehe, wenn jedermann gut über euch redet; denn das Gleiche haben ihre Väter den falschen Propheten getan.“ Die Faktenchecker sind falsche Propheten!

  7. Du sympathisierst also mit dem Antisemit und Querdenker Bhakdi, wirfst gleich noch ein paar Bibelsprüche hinterher um deine Aussagen irgendwie glaubhafter erscheinen zu lassen und beschwerst dich, wenn deine Behauptungen jedesmal der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

  8. Ueli; dass du Bhakdi als Antisemit bezeichnest, zeigt, dass du keinen Argumente hast.
    Bhakdi und Wodarg sind wirkliche und verantwortungsvolle Fachleute, die schon die Ungefährlichkeit der Schweinegrippe prophezeit, vorausgesagt haben. Daher sind die echte Propheten.
    Drosten und Co hatten schon damals falsch prophezeit, sind also falsche Propheten.

  9. Nun Herr Nebiker, warum sollten gerade Sie mehr von der komplexen Thematik verstehen als ein ausgewiesener Lungenfacharzt…. Nur weil Dr. Wodarg den gesunden Menschenverstand behalten hat muss man ihn nicht deskriditieren… Die Panikmache hat ja ein desaströses Ausmaß angenommen…

  10. Ich muss der Honigbiene zu 100% Recht geben!
    Informiert euch bei ungekauften, richtigen Fachleuten, wie es Honigbiene geschrieben hat.

  11. Ich diskredtitere ihn ja gar nicht, das kriegt er ganz gut alleine hin. Zu Honigbiene und Gesunden Menschenverstand zwei Sachen: Bringt mir Belege von euren Ansichten, die wissenschaftlich belegbar sind, und zweitens, wenn ihr schon mitdiskutieren wollt, dann meldet euch mit eurem Namen an. Es ist so einfach, sich hinter einem Phantasienamen zu verstecken, nur weil man nicht die Eier hat zu seinen Voten zu stehen. Ganz Armselig.

  12. Alle, die sich nicht impfen lassen, sollen sofort eine Patientenverfügung ausfüllen und unterschreiben, dass sie im Fall einer Covid Erkrankung auf jegliche Spital- oder sonstige ärztliche Behandlung verzichten. Sie sollen es dann mit Tee versuchen, Covid sei ja nur eine Grippe. So sind dann die Intensivstationen sofort wieder entlastet und das Personal kann sich auf ruhige Festtage freuen.

  13. InesK: niemand leugnet Corona. Corona-Viren gibt es seit Jahrzehnten oder seit Menschengedenken, genau so wie andere Viren. Aber die politischen Massnahmen, die angeblich gegen den Virus als notwendig erachtet werden, wie Maske, Impfung, Zertifikate widersprechen diametral unserem Verständnis von Verfassung, Freiheit und Verhältnismässigkeit.
    Hier hat die Hochfinanz und die Elite via UNO / WHO die Finger tief im Spiel. Und das ist nicht gut!

  14. Ich bin für ein Impfobligatorium, was nicht zu verwechseln ist mit einem Impfzwang. Der Weg aus der Pandemie führt nur über die Impfung.

    Es gibt keinen vernünftigen Grund, sich nicht impfen zu lassen.

    Wenn das Obligatorium nicht kommt, wird bald das 2G kommen.

    So siehts aus.

  15. Die Zahlen deuten darauf hin, dass die Kranken und Toten auf das Konto der Impfungen gehen (seit Deltavarainte). Die Impfung hat maximal eine Wirksamkeit von 1% und nicht, wie von Pharma, Medien und Behörden behauptet, von 95%.
    Die Schäden durch Impfnebenwirkungen sind viel gravierender als der Nutzen!
    ALLE MASSNAHMEN SOFORT AUFHEBEN IST DER KÖNIGSWEG!

  16. Das ist wahr, widerspricht aber dem Narrativ, das uns Tag und Nacht, vielfach und auf allen Kanälen erzählt wird. Wer genau forscht und nachdenkt, kommt auf die gleichen Schlüsse wie ich.

  17. Genau forschen und nachdenken nützt nichts, wenn man schon davor festgelegt hat, was das Resultat ist. Das vorhergesagte Massensterben von Geimpften hat immer noch nicht eingesetzt, es sterben weiterhin fast ausschliesslich Ungeimpfte. Das sind die Fakten in den Spitälern. Also Ungeimpfte, Patientenverfügung ausfüllen und auf Spitalpflege verzichten, nicht nur schwafeln, Taten folgen lassen.

  18. Als „ungeimpft“ werden auch die Impfgeschädigten bis 13 Tage nach der 2. Impfung erfasst. Du täuschst dich, Kopfschüttler, weil du die Nachrichten und das Narrativ nicht hinterfragst!

  19. Ein kleiner (wohl nutzloser) Versuch, alle Verschwörungstheoretiker zum Nachdenken zu bewegen: 50 Jahre arbeite und lebe ich schon in der Landwirtschaft, Umgeben von Viren, Bakterien, Einzellern und Parasiten. Dabei war ich gerade mal 0 Tage wirklich krank. Bis mich im März 2020 der Covid-19-Virus voll erwischt hat. Tagelang kotzte ich mir meine Lunge raus, das Herz schlug wie es wollte, oder auch nicht mehr….. Wirklich „erholt“ habe ich mich bis heute nicht…… Lasst euch einfach impfen….

  20. Was sagen Sie dazu, dass die ungeimpften die Spitäler überfluten, so dass Unfallopfer etc. keine Plätze mehr finden.

    Unverantwortlich, unsolidarisch.

  21. Meine Tochter arbeitet auf der Intensivstation eines Spitals einer mittelgrossen Stadt. 2 Intensivpatienten.
    Die Spitäler waren im letzten Jahr, trotz „Pandemie“, nicht ausgelastet.
    Die Spitäler müssen, um zu rentieren, 85% ausgelastet sein. Waren sie nicht.
    Intensivplätze hat es noch genug. Sie wurden gar um 40% abgebaut, während der „Pandemie“ notabene.

  22. Inkognito: Das tut mir leid, dass du so leiden musstest. Woher weisst du, dass die Impfung dagegen geholfen hätte? Die Impfung verschlechtert das Immunsystem, weil sie viele schädliche Substanzen enthält. Ausserdem ist die Impfung maximal bei 1% der Geimpften wirksam. Daher auch die vielen sogenannten „Impfdurchbrüche“.
    Komisch nur, dass seit der Impfung die Covid-Erkrankungen zunehmen. Sogar Menschen mit der eigentlich ungefährlichen Delta und Omikron-Variante erkranken. Merkst du was?

  23. Ines, in einer Pandemie sterben viel mehr Leute als üblich und sie sterben zweifelsfrei an einem Erreger.
    Was wir seit fast zwei Jahren haben ist folgedessen KEINE PANDEMIE!
    1. Wir haben Übersterblichkeiten wie jedes Jahr
    2. Es ist nicht zweifelsfrei erwiesen woran die Menschen sterben (ob an einem Virus, 5G oder an der Imfpung oder sonstiger Grippe)
    3. Der Bundesrat ist uns den Beweis schuldig, dass wir eine ausserordentliche Lage haben! Er darf sonst die Massnahmen gar nicht anordnen!

  24. Ines, wer sind den die „Ungeimpften“. Der normale Bürger versteht darunter alle Leute, die KEINEN NADELSTICH MIT DER IMPFUNG bekommen haben.
    Bei den „Ungeimpften“ auf den Intensivstationen handelt es sich aber auch um Leute, die den Nadelstich mit Impfung schon zweimal erhalten haben und 13 Tage hinter sich haben. D.h. auch die Impfgeschädigten bis 14 Tage nach der zweiten Impfung, werden als „Ungeimpfte“ deklariert. Merkst du den Betrug, Ines?

  25. @Ines
    Es hat keinen Wert, Beat lebt in seiner eigenen “ Ich bin der beste von allen“ Blase. Er kann seine Behauptungen gar nicht belegen, weil die so falsch sind, dass nicht mal das Gegenteil wahr ist. Sein Wissen bezieht er nachweislich nur aus Schwurblerseiten ( Kla.tv, Eike, etc.) . Da gehören Falschinformationen zum täglichen Brot für die Leichtgläubigen.

Comments are closed.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE