4.02.2017 17:13
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Aargau
Nancy Holten sorgt für Mailflut
Nancy Holten soll eingebürgert werden. Eine Tierschutzorganisation setzt sich mit einer Online-Petition dafür ein.

Seit einigen Tagen rufe die Tierschutzorganisation «In Defense of Animals» auf ihrer Internetseite dazu auf, eine Online-Petition für Nancy Holten zu unterschreiben, berichtet die «Aargauer Zeitung». Der Text lautet: «Bitte akzeptieren Sie Nancy Holtens Antrag auf die schweizerische Staatsbürgerschaft!»

Bis am Freitag haben bereits über 4000 Personen die Petition unterzeichnet. Jedoch - jede Petition wird einzeln per Mail an das Departement Volkswirtschaft und Inneres geschickt. Das sorgt für eine Mailflut. 

Keine Wirkung

Die Mails landen dort, da dieses Departement für die Beschwerde von Nancy Holten zuständig ist. Weil, die 42-jährige Holländerin hat sich gegen den Entscheid der Gemeindeversammlung gewehrt. Die Stimmberechtigen haben der Tierschützerin die Einbürgerung im November ein zweites Mal verweigert.

Das Departement habe sich telefonisch bei der Holländerin in Gipf-Oberfrick gemeldet und sie gebeten «die Aktion zu stoppen», sagte Holten gegenüber der «Aargauer Zeitung».

Doch die Mail von Holten an die Tierschutzorganisation erzielte keine Wirkung. Die Organisation lässt die Petition aus Statistik- und anderen Gründen laufen. 

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE