28.05.2017 13:09
Quelle: schweizerbauer.ch - Kapo BE
Bern
Nebengebäude von Bauernhof ausgebrannt
In Hasle bei Burgdorf ist am Samstagvorabend ein Nebengebäude eines Bauernhofes ausgebrannt. Es wurde niemand verletzt, Tiere kamen ebenfalls keine zu Schaden. Die Brandursache wird durch die Kantonspolizei Bern untersucht.

Am Samstag, kurz nach 1815 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass es bei einem Bauernhaus an der Biembachstrasse in Hasle bei Burgdorf brenne. Als die sofort ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, schlugen Flammen aus einem Nebengebäude des Bauernhofes.

Den gut 90 Feuerwehrangehörigen gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und das angrenzende Bauernhaus sowie weitere zum Hof gehörige Baulichkeiten vor den Flammen zu schützen.

Es konnte jedoch nicht verhindert werden, dass das vom Feuer betroffene Gebäude komplett ausbrannte. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde eine Brandwache errichtet.

Keine Verletzen

Personen wurden beim Brand nicht verletzt, auch Tiere kamen keine zu Schaden. Aufgrund des Einsatzes kam es zwischen Hasle bei Burgdorf und Oberburg zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Burgdorf und Brandis sowie die Berufsfeuerwehr Bern. Zudem wurde vorsorglich eine Ambulanz aufgeboten.

Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind Gegenstand der durch die Kantonspolizei Bern aufgenommenen Ermittlungen.

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE