Montag, 8. März 2021
03.02.2021 14:47
Frankreich

Fenaco-Tochter will in Frankreich expandieren

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp/blu

Bei einer Tochtergesellschaft des Agrarkonzerns Fenaco, der Serco Groupe, steht eine Expansion in Frankreich zur Debatte. Der französische Landmaschinenhändler Dousset Matelin, der seit 2016 im Besitz von Serco ist, will zwei Konkurrenten übernehmen.

Dabei handelt es sich um die Groupe Ballanger und um Angoulême Matériel Agricole, wie Fenaco am Mittwoch mitteilte. Die beiden genannten Firmen sind Händler der Marke Claas, welche wiederum von Serco in die Schweiz und ins Fürstentum Liechtenstein importiert wird.

Zahlreiche Ähnlichkeiten

Die Groupe Ballanger, Angoulême Matériel Agricole (AMA) und Dousset Matelin wollten nun ihre Kräfte bündeln, so Fenaco. Deshalb sei die Groupe Serco mit Ballanger und AMA in exklusive Übernahmeverhandlungen getreten. Derzeit laufe das Konsultationsverfahren mit den Vertretern des Personals gemäss französischem Recht.

Die Geschäftsmodelle von Dousset Matelin, Ballanger und AMA weisen laut Fenaco zahlreiche Ähnlichkeiten auf. Und die Unternehmen seien in angrenzenden und sich damit ergänzenden Regionen tätig, was wiederum Synergieeffekte ermöglichen soll, so im den Bereichen Finanzen, Administration, Informatik, Marketing oder Digitalisierung.

«Zusammen verfügen wir über die Grösse, die Expertise und die Innovationskraft, die erforderlich sind, um auf dem französischen Agrartechnikmarkt langfristig eine wichtige Rolle zu spielen », lässt sich Werner Berger, CEO der Groupe SERCO und Geschäftsführer von Dousset Matelin, in der Mitteilung zitieren.

Berger würde Leitung übernehmen

Das sieht auch Olivier Ballanger, Chef des gleichnamigen Unternehmens so: «Die angestrebte Lösung würde es uns erlauben, unsere Familienunternehmen in eine vielversprechende Unternehmensgruppe zu integrieren.» 

Ziel des Zusammenschlusses ist es, das Wissen den Landwirten in Frankreich und der Schweiz anzubieten. Kommt die Übernahme zustande, ist eine Zusammenlegung von Ballanger, AMA und Dousset Matelin unter dem Dach von Serco France SAS geplant. Die drei Unternehmen sollen dabei ihre Identität behalten. Die Leitung der Unternehmensgruppe würde Werner Berger übertragen. Alle Mitarbeitenden von Ballanger und AMA sollen in die Groupe Serco integriert werden.

Serco
Die Groupe Serco ist ein Tochterunternehmen der Fenaco und umfasst mehrere Landtechnikunternehmen. Serco beschäftigt in der Schweiz und in Frankreich über 300 Mitarbeitende an 22 Standorten. 2019 erzielte die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 127 Mio. Fr. Mit dem Hersteller Claas besteht nach eigenen Angaben eine bedeutende Partnerschaft.

Dousset Matelin
Dousset Matelin ist seit 2016 Teil der Serco und seit 1924 exklusiver Händler der Marke Claas. Das Unternehmen verfügt über 11 Niederlassungen und 2 Handelsvertretungen und bedient Kunden in den Departementen Vienne (86), Indre-et-Loire (37), Deux-Sèvres (79), Charente (16), Haute-Vienne (87), Dordogne (24) und Corrèze (19). Dousset Matelin nimmt mit seinen 125 Mitarbeitenden im Bereich der Mechanisierung der Getreideproduktion in Frankreich eine führende Position ein.

Ballanger und AMA
Ballanger und AMA sind exklusive Händler von Claas in Frankreich. Die beiden Unternehmen arbeiten eng zusammen und haben insgesamt sieben Niederlassungen in der Region Poitou-Charentes. Mit ihren 150 Mitarbeitenden sind Ballanger und AMA sind die beiden Unternehmen in den Bereichen Ernte, Weinbau, Spritzen, Bewässerung, Bodenbearbeitung und auch Fördertechnik tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE