Dienstag, 15. Juni 2021
09.06.2021 17:50
Umfrage

Mit welcher Technik mähen Sie? 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: dha

Die Schweiz ist ein Grasland. Dieses Futter will mit der richtigen Technik geerntet werden. Welche Technik hat sich auf Ihrem Betrieb etabliert? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit.

Mit der Mechanisierung in der Landwirtschaft wurde die Sense für das Mähen grosser Flächen abgelöst. Die ersten Balkenmäher für den Pferdezug oder Motormäher kamen auf die Felder. Gleich daneben entwickelten zahlreiche Hersteller rotierende Mähwerke wie Scheiben- und Trommelmähwerke. 

Mehr Leistung

Auf vielen Betrieben steht heute ein rotierendes Mähwerk, sei es ein Scheiben- oder ein Trommelmähwerk. Die Vorteile überzeugen: sauberer Schnitt bei hoher Fahrgeschwindigkeit, je nach Pflanzenbestand weniger Verstopfungen und, dass man bei der Arbeit im Traktor sitzen kann. 

Spannend ist hier die Tatsache, dass sich praktisch überall Scheiben- und Trommelmäher finden, denn jede dieser Technologien kann seine Vorzüge überall ausspielen.

Weit verbreitet ist das 3-Meter-Frontmähwerk mit Aufbereiter im Heck. Solch ein Gespann ist sehr wendig, Hangtauglich mit passendem Traktor und hat mit genug Leistung unter der Motorhaube auch eine ordentliche Flächenleistung. 

Der Aufbereiter hat den Vorteil, dass das Mähgut schneller trocknet aber beim falschen Mähzeitpunkt die Insektenpopulation dezimiert. 

Schleifen Pflicht

Auch heute sind Balkenmäher, sogenannte oszillierende Mähwerke, immer noch weit verbreitet. Viele Betriebe nutzen die weiterhin zum Eingrasen oder anmähen der Felder. Oder in Hanglage, wo der Motormäher mit Doppelmesserbalken das Mittel der Wahl ist für eine bodenschonende und schlagkräftige  Mahd. 

Die Vorteile sind das geringe Gewicht der Maschinen und die insektenschonende Arbeit. Zu den Nachteilen zählen das Schleifen der Messer und die Empfindlichkeit gegenüber Erde im Grasbestand. 

Neue Strömung

Im Moment in aller Munde sind die neu entwickelten Doppelmessermähwerke für den Traktoranbau. Mit Arbeitsbreiten bis zu 11 Metern, optimierten Messern und automatisiertem Messerschleifen sind diese Mähwerke wieder in der breiten Masse in der Diskussion. 

Der «Schweizer Bauer» widmet sich diesem Thema und hat diverse Test von Mähwerken begleitet. Mehr dazu erfahren Sie in der Printausgabe. 

Nun seid Ihr an der Reihe: Welche Technik setzt Ihr beim Mähen ein? Stimmt ab und diskutiert mit.

Mit welcher Technik mähen Sie?
Motormäher mit Fingerbalken
15%
144
Motormäher mit Doppelmesser
5%
51
Doppelmesser an Traktor
6%
59
Scheibenmähwerk
25%
241
Trommelmähwerk
10%
98
Scheibenmähwerk mit Aufbereiter
21%
204
Trommelmähwerk mit Aufbereiter
13%
125
Meine Mähtechnik ist nicht auf der Liste
4%
40

Mehr zum Thema
Landtechnik

In Rekordzeit von nur einem Jahr wurde der erste Bauabschnitt mit 6.300 m² Hallenfläche auf einem Gelände von 17 ha fertiggestellt. - zvg Der österreichische Landmaschinenhersteller Pöttinger hat am 11.…

Landtechnik

Die Frontbeleuchtung ist lenkungsgeführt und bietet eine perfekteAusleuchtung. - Sepp KnüselTiefer Schwerpunkt und Drehgelenk sorgt für höchste Sicherheit auch im Steilhang. - Sepp KnüselDas aktuelle Modell SKH 60 eignet sich…

Landtechnik

Die vorne am Traktor aufgebauten Tanks für Frischwasser, Spritzbrühe und Mischung - Dominik SennDer «ARA-ecoRobotix» scannt die Wiese mit rund 7 km/h auf sechs Metern Breite nach Unkraut ab und…

Landtechnik

Der AgBot arbeitet gemäss Hersteller dank seiner optionalen Raupenlaufwerke und des niedrigen Einsatzgewichts von maximal 6t (unballastiert) sehr bodenschonend. - Claas Zahlreiche autonome Roboter erlangen zurzeit Marktreife. Einen etwas grösseren…

2 Responses

  1. Ich Mähe 1/3 mit Schiebenmäher an Teratrac ,und 2/3 mit dem Motormäher und Fingerbalken . Ich glaube nur eine mähtechnik haben die wenigsten, diese Umfrage ist nicht genau. Es wäre schön nur sitzend zu mähen.

  2. Wir haben ein grosses Scheibenmähwerk mit Aufbereiter, ein 3m Trommelmähwerk und einen messerbalken wäre schön wenn es mehrere auswahlmöglichkeiten gäbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE