Sonntag, 24. Oktober 2021
23.09.2021 06:01
Lebensmittel

DiCaprio investiert in Laborfleisch

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Hollywoodstar Leonardo DiCaprio investiert in zwei Unternehmen, die Fleisch im Labor produzieren. 

Wie die beiden Startups am Mittwoch mitteilten, kaufte der US-Schauspieler Anteile der israelischen Firma Aleph Farms und der niederländischen Firma Mosa Meat, die im Labor Rindfleisch aus Zellen von Kühen herstellen – ohne die Tiere dafür zu schlachten. Der Oscar-Preisträger will demnach auch als Berater für die Unternehmen tätig werden.

«Einer der wirkungsvollsten Wege im Kampf gegen die Klimakrise ist, unser Lebensmittelsystem zu verändern», erklärte DiCaprio in einer Mitteilung der beiden Unternehmen. «Mosa Meat und Aleph Farms bieten neue Möglichkeiten, die weltweite Nachfrage nach Rindfleisch zu stillen und gleichzeitig eines der drängendsten Probleme der momentanen industriellen Rindfleisch-Produktion zu beheben», fährt er fort.

DiCaprio engagiert sich schon seit langer Zeit für Umwelt- und Klimaschutz. Der «Titanic»-Star hat auch schon in das kalifornische Unternehmen Beyond Meat investiert, das pflanzliche Burger und Würstchen herstellt.

Der weltweite Fleischkonsum wird als ein Treiber des Klimawandels verantwortlich gemacht – vor allem wegen des Flächenverbrauchs und den Emissionen, unter anderem Methan. Künstlich erzeugtes Fleisch aus dem Labor, auch In-vitro-Fleisch genannt, soll hier nach Angaben der Befürworter Abhilfe schaffen.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Der Benzinpreis setzt sich aus Steuern, dem Rohölpreis und den Wechselkursen zusammen. Die Steuern machen etwa die Hälfte des Preises aus. - bere_moonlight Die rasante Erholung von der Krise, Engpässe…

Markt & Preise

Alle Löhne unter 4400 Franken steigen monatlich um 40 Franken. - coop Der Detailhändler Coop erhöht die Lohnsumme 2022 um 0,8 Prozent. Er bessert namentlich die Minimallöhne um 100 auf…

Markt & Preise

Die Marke kann über die Website des Vereins online beantragt und frühestens ab Januar 2022 genutzt werden. - zvg Erstmals können regenerativ produzierte Lebensmittel entsprechend gekennzeichnet werden. Die Marke steht…

Markt & Preise

Lidl baut das Sortiment an Bioprodukten weiter aus. - Lidl Lidl Schweiz hat in den vergangenen beiden Geschäftsjahren (per Ende Februar 2021) den Umsatz mit nachhaltigen Produkten gesteigert. Dies geht…

3 Responses

  1. Die als ETH-Startup gegründete Planted Foods AG produziert heute täglich bis zu 500 kg planted.chicken auf dem Extruder im Pilot Plant
    Es arbeiten dort ca. 90 Personen
    Ich habe das selber gestern probiert und bin sehr begeistert von diesen Produkten.
    Die liefern die Produkte bereits nach DE und div. Länder mit erfolg
    Mann kann nur sagen Danke das auch solche Leute gibt.
    Es braucht auch hier die Bauern die die Erbsen etc. Anbauen und liefern.
    Wir essen in der CH einfach zu viel Fleisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE