Montag, 27. Juni 2022
24.07.2021 19:14
Ernte

Menge und Qualität sind schlecht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Menge und Qualität bei der Gerste sind schlecht – ähnlich sieht es beim Raps aus

Ein Grossteil der Gerste ist gedroschen. Die schlechte Quantität und Qualität, die sich bereits zu Beginn der Ernte abgezeichnet hat, hat sich weiter bestätigt. Gemäss Umfrage des «Schweizer Bauer» bewegen sich die Hektolitergewichte im Schnitt um die 60, teilweise auch darunter.

Die Erträge sind tief und vor allem regional sehr unterschiedlich – je nachdem, wie stark die Kulturen von den Unwettern der letzten Wochen betroffen waren. «Die Bielersee-Region und die Zentralschweiz sprechen von 40 bis 50 Prozent der üblichen Menge», sagt ein Marktkenner. Einzig die Produzenten aus der Westschweiz berichteten von guten Erträgen.

In den letzten Tagen wurden nebst der Gerste die ersten Rapsfelder gedroschen. Und auch beim Raps kündigen sich tiefe Erträge an. Zudem stellte teilweise Auswuchs ein Problem dar. 

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Mehrverkäufe in den Ländern Frankreich, BeNeLux und den USA. - Pixabay Mit gezielten Marketingmassnahmen und dank einer ausgezeichneten Raclette-Qualität konnten die Exporte im Jahr 2021 auf 3259 Tonnen ausgedehnt werden.…

Markt & Preise

Gesucht werden für 2023 Produzenten, die Sonnenblumen anbauen. - Judith Beyeler, lid Raps und Sonnenblumen aus Schweizer Produktion sind gesucht. Sämtlichen Produzenten konnten die gewünschte Menge an Raps, Sonnenblumen und…

Markt & Preise

Ab dem 13. Juni beginnt die marktrelevante Ernte. - lid Es sieht gut aus für die Schweizer Kirschen-Freunde: Dieses Jahr können viele der begehrten Früchte gepflückt werden. Jetzt startet die…

Markt & Preise

Verschiedene Massnahmen sollen helfen, das Eierlegen lässt sich aber nicht «abstellen». - Jonas Ingold Die Schweizer Eierproduzentinnen und Eierproduzenten konnten in der Vergangenheit von guten Jahren profitieren – während der…

One Response

  1. Sehr undifferenzierter Artikel.

    Menge und Qualität sind vorwiegend in Extenso-Getreide schlecht nach meiner Erfahrung.
    Wer selber Tiere füttert, weiss, wie wichtig dass gesunde Getreidebestände sind.
    Kein Schweinemäster will Mykotoxin belastetes Futter (oder Stroh)!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE