Samstag, 4. Dezember 2021
11.07.2020 15:15
Beeren

Beeren-Saison auf Höhepunkt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid/blu

Die Schweizer Beeren-Saison ist voll im Gange. Rund 3400 Tonnen Strauchbeeren werden in den nächsten Wochen geerntet.

Von Juli bis Oktober gibt es Schweizer Beeren in den Ladenregalen zu finden. Beeren sind in der Schweiz immer beliebter: Bei Himbeeren stieg der Konsum der Schweizerinnen und Schweizer laut einer Mitteilung um 22 % gegenüber dem Vorjahr, bei Heidelbeeren um 10 %. Dieses Jahr werden gemäss dem Schweizer Obstverband schätzungsweise folgende Mengen gepflückt:

  • 2070 Tonnen Himbeeren (zusätzlich 80 t Bio)
  • 460 Tonnen Brombeeren (zusätzlich 20 t Bio)
  • 550 Tonnen Heidelbeeren (zusätzlich 50 t Bio)
  • 316 Tonnen Johannisbeeren (zusätzlich 4 t Bio)

Der Selbstversorgungsgrad ist wie folgt: Himbeeren: 30%, Brombeeren: 65%, Heidelbeeren: 9 % Cassis: 77 %

Aufgrund der aktuellen Wetterbedingungen findet die Haupternte zehn Tage früher als erwartet statt. Schweizer Beeren landen dank kurzen Transportwegen erntefrisch im Verkauf und enthalten somit auch mehr Vitamin C, Duft und Aroma als ausländische Beeren. Wer einheimische Beeren kaufe, unterstütze die Produktion und tue zudem etwas Gutes für die Umwelt, schreibt der Verband.

Die Beerenanbaufläche in der Schweiz hat im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf insgesamt 979.3 ha zugenommen. Die mit Abstand grösste Fläche entfällt mit 521 ha auf die Erdbeeren. Auf 171 ha werden Himbeeren angebaut, auf 108 ha Heidelbeeren, auf 70 ha Aronia und je auf 33 ha Brom- und Johannisbeeren. Die restliche Fläche teilt sich auf mehrere Beerenarten wie Cassis oder Stachelbeeren auf.

Ein Merci der Schweizer Obstproduzenten und -verarbeiter

In einer Medieninformation bedanken sich die Schweizer Obstproduzenten und -verarbeiter bei der Bevölkerung für die Einhaltung der Pandemie-Massnahmen, die Unterstützung der einheimischen Wirtschaft und das Setzen auf Schweizer Früchte und Säfte.

Mit Spezialaktionen und Wettbewerben touren sie durch die Schweiz und verteilen kostenlos ihre Früchte und Säfte. Hier die Daten und Destinationen:

– 10.07.2020 Zoo Sikypark

– 11.07.2020 Altstadt La Neuveville

– 12.07.2020 Burgdorf

– 13.07.2020 Casino-Platz Bern

– 14.07.2020 Interlaken

– 16.07.2020 Gstaad

– 17.07.2020 Grindelwald

– 18.07.2020 Lauterbrunnen

– 19.07.2020 Ballenberg

– 20.07.2020 Hasliberg

– 21.07.2020 Meiringen

Weitere Details gibt es auf www.tourdefruits.ch

Mehr zum Thema
Spezialkulturen

Kalettes® lassen sich auf vielseitige Arten zubereiten und sind gekocht und auch roh geniessbar. - zvg Die Kreuzung zwischen Rosen- und Federkohl ist noch so neu, dass es eine Zeit…

Spezialkulturen

Die Marmorierte Baumwanze verursacht Schäden in Kulturen von der Blüte bis hin zur Ernte. Sie befällt Obstbäume, Beeren, Gemüse, Mais, Soja und Reben. Die Marmorierte Baumwanze stellt eine ernstzunehmende Bedrohung…

Spezialkulturen

Chinakohl lässt sich für eine grosse Anzahl von Gerichten verwenden. - Inforama, Hans-Peter Kocher Trotz seines Namens stammt der Grossteil des in der Schweiz konsumierten Chinakohls aus der Schweiz. Chinakohl…

Spezialkulturen

In der Schweiz wird auf rund 24'391 Hektaren - 78 Prozent der gesamten Anbaufläche für Ölsaaten - Raps zur Speiseölgewinnung angebaut.  - verein Schweizer Rapsöl Von Juli 2020 bis Juni…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE