Samstag, 4. Februar 2023
14.02.2022 14:40
Wald

So lässt sich der Waldbau stärken

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Wie kann nachhaltiger und zukunftsfähiger Waldbau gelingen? Für die Task Force Wald+Holz+Energie ist klar: Indem die fünf Waldfunktionen gestärkt werden. 

Dies sind die Förderung der Biodiversität, Stärkung der Schutzwirkung, Erhöhung des Erholungswertes, Optimierung der Klimaschutzwirkung und Sicherstellung der Holzversorgung. Gelingen kann dies vor allem, indem die Wälder verjüngt und Jungwälder nutzenorientiert aufgebaut werden.

Ein neues Praxis-Merkblatt gibt Auskunft darüber, wie das konkret geschehen soll und welche Unterstützung dabei möglich ist. «Damit zeigen wir, wie Sie den Wald gleichzeitig gegen die Auswirkungen des Klimawandels schützen, den Wald wirtschaftlich und ökologisch entwickeln und als sicheren und attraktiven Erholungsraum erhalten können», sagt Thomas Lädrach, Präsident von Holzindustrie Schweiz.

Die Task Force Wald + Holz + Energie (TF WHE) vereinigt auf Verbands- und Unternehmensebene die Schweizer Rohholzverarbeiter aus dem Holz- und Energiesektor. Der Task Force gehören die Verbände Holzindustrie Schweiz, Holzenergie Schweiz und Forstunternehmer Schweiz an sowie die Unternehmen AEK Pellets AG, Axpo Power AG, Despond SA, Lehmann Holzwerk AG, Swiss Krono AG, OLWO AG, Perlen Papier AG und Schilliger Holz AG.

-> Hier können Sie den Flyer downloaden

Mehr zum Thema
Pflanzen

Die Projekte sollen einen wissenschaftlichen Charakter aufweisen und die Erkenntnisse den Knospe-Produzenten zugänglich gemacht werden. FiBL Jedes Jahr investiert Bio Suisse Beiträge der Knospe-Ackerbauern in verschiedene Projekte zur Weiterentwicklung des…

Pflanzen

Urban Dörig ist seit 2009 Pächter der Domäne St. Katharinental TG. Sie war ein ehemaliger Klosterbetrieb.zvg Urs Dörig bewirtschaftet den Pachtbetrieb Staatsdomäne St. Katharinental in Diessenhofen TG. Im Interview erklärt, weshalb…

Pflanzen

RitaE 2021 betrug die landwirtschaftliche Nutzfläche in der Schweiz insgesamt 1'042'053 Hektaren. Welche Kulturen unser Land prägen, gibt es in der Grafik. Fast 60% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Schweiz sind…

Pflanzen

Das Punktesystem Biodiversität muss von allen Landwirten, welche IP-Suisse-Labelprodukte produzieren, erfüllt werden. Die geforderte Gesamtpunktzahl beträgt 15 Punkte.zvg Die Produzentenorganisation will die Biodiversität weiter stärken. Das Punktesystem wird überarbeitet. Die…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE