Dienstag, 27. Juli 2021
13.06.2021 20:15
Agrarinitiativen

Agrarminister Parmelin fordert den Dialog

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Landwirtschaftsminister und Bundespräsident Guy Parmelin wertet das Nein zur Trinkwasser- und zur Pestizidinitiative als Bestätigung des Kurses von Bundesrat und Parlament hin zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft. Er rief die gegnerischen Lager zum Dialog auf.

Der Abstimmungskampf sei emotional verlaufen, sagte Parmelin am Sonntag vor den Medien in Bern. «Jetzt ist es wichtig, dass sich Gegner und Befürworter auf einander zu bewegen. Das braucht gegenseitiges Vertrauen.» Stadt und Land müssten entstandene Gräben zuschütten.

«Vernunftsentscheid»

Volk und Stände hätten einen pragmatischen Vernunftsentscheid getroffen, sagte Parmelin zum Abstimmungsergebnis. Die Landwirtschaft müsse die bisherigen Anstrengungen hin zu mehr Ökologie fortsetzen. Das doppelte Nein bestätige den Kurs von Bundesrat und Parlament, die Landwirtschaft ökologischer zu machen.

Ende April stellte der Bundesrat seinen «Massnahmen Sauberes Wasser» vor. Er will damit auf Verordnungsstufe Gesetzesänderungen umsetzen, die das Parlament im vergangenen März beschlossen hat. Das Papier befindet sich zurzeit in der Vernehmlassung. Voraussichtlich Anfang 2023 soll es in Kraft treten.

«Massnahmen Sauberes Wasser»

Die Anliegen der Konsumentinnen und Konsumenten, die landwirtschaftliche Produktion nachhaltiger und ökologischer zu machen, hätten im Massnahmenplan Gehör gefunden, sagte Parmelin. An die Bevölkerung appellierte er, sich bewusst zu sein, vor welchen Herausforderungen die Landwirtschaft stehe.

60,7 Prozent der Stimmenden oder knapp 1’967’000 sagten Nein zur Trinkwasser-Initiative, rund 1’276’400 stimmten zu. Die Pestizidinitiative lehnten 60,6 Prozent beziehungsweise rund 1›965›000 Stimmende ab, 1’279’900 legten ein Ja ein. Die Stimmbeteiligung lag bei rund 59 Prozent.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Ausweitung des Gesundheitspasses stösst mehrheitlich auf Zustimmung, heisst es in den Medien. - Free-Photos In Frankreich hat das Parlament das Gesetz zur Schaffung einer Impfpflicht für Mitarbeitende im Gesundheitswesen…

Politik & Wirtschaft

Zentrales Ziel des Pariser Klimaabkommens ist es, die Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen sowie alles daran zu setzen, den Temperaturanstieg bereits bei…

Politik & Wirtschaft

Die Zahl der hungerleidenden Menschen ist im vergangenen Jahr weltweit dramatisch angestiegen.  - Billy Cedeno Die Zahl der hungerleidenden Menschen ist im vergangenen Jahr weltweit dramatisch angestiegen.  Das geht aus…

Politik & Wirtschaft

Die Corona-Massnamen führen zu Tumulten. - Fernando Zhiminaicela In mehreren europäischen Ländern haben Tausende Menschen gegen wieder strengere Corona-Massnahmen und gegen Nachteile für Ungeimpfte demonstriert.  In Frankreich gingen am Samstag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE