Sonntag, 29. Januar 2023
08.12.2022 08:15
Bundesrat

So lobt Ueli Maurer Bundesrat Rösti

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sal

Ueli Maurer, der noch bis Ende Jahr Bundesrat ist, sagt über den neuen Bundesrat Albert Rösti, dass er gut ins Gremium passe. Rösti stehe mit beiden Beinen auf dem Boden und kenne die Sorgen der Leute, so Maurer. 

Im Restaurant «Röstigrabe», einen Steinwurf vom Bundeshaus entfernt, hatten sich am Mittwochvormittag die Parteifreunde von Albert Rösti versammelt. Eingeladen hatte der SVP-Wahlkreisverband Thun, der von Grossrat Samuel Krähenbühl präsidiert wird. Dieser war dann aber schon wieder im Grossen Rat, als überraschend Ueli Maurer auftauchte und einige Worte an die versammelten SVP-Anhänger richtete. Entsprechend geehrt sah sich Bruno Stucki, Gemeinderat (SVP) in Wimmis BE, er gab Maurer unverzüglich das Wort. 

«Mit beiden Beinen auf dem Boden» 

Maurer erzählte, dass er dreieinhalb Jahre lang in Kandersteg BE gelebt habe und man ihm dort gesagt habe, er sei ein Übergangsbundesrat zwischen Bundesrat Ogi und Bundesrat Rösti. Nun habe sich diese Prophezeiung erfüllt.

Er sei sehr froh über die Wahl Röstis, «weil ich glaube, er passt doch recht gut in dieses Gremium». Rösti stehe mit beiden Beinen auf dem Boden und kenne die Sorgen der Leute. Es brauche im Bundesrat unbedingt das bürgerliche Element, denn die Schweiz sei am Abrutschen. In der Verhinderung dessen werde Rösti eine gute Rolle spielen. 

Maurer geht nach Kanada bauern 

Maurer verriet den SVP-Anhängern dann auch noch, was er machen werde, jetzt, da er «frei» habe. Zuerst werde er im Sommer nach Kanada gehen, wo einer seiner Söhne eine Ranch habe. Dort werde er bauern und das machen, was es auf einer Ranch zu tun gebe.

Den nächsten Winter werde er bei einem anderen Sohn verbringen, der nach Norwegen ausgewandert sei. Dorthin werde er viele Bücher und die Langlaufski mitnehmen. Man sah Ueli Maurer an, dass er sich auf diese Zeit freut. 

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Wegen der Dürre in den Sommer- und Herbstmonaten sind von den Versicherern zusammen 117 Mio. Euro (117,3 Mio. Fr.) an Landwirte und Viehzüchter überwiesen worden.Markus Spuhler Witterungsbedingte Schäden in der Landwirtschaft…

Politik & Wirtschaft

David Jenne In Frankreich hat Landwirtschaftsminister Marc Fesneau einmal mehr die Bedeutung der Ernährungssouveränität unterstrichen. Zu den wichtigsten Elementen zählte der Ressortchef in seiner Neujahrsansprache dabei die Einkommen der Landwirte.…

Politik & Wirtschaft

Der Konsum in der EU bringt für die östlichen Nachbarn höhere Umweltbelastungen mit sich.Erwin Munter Die Europäische Union lagert ihre Umweltschäden laut einer Studie vor allem an ihre östlichen Nachbarn…

Politik & Wirtschaft

Pete Lintforth Als Ersatz für EU-Subventionen sollen britische Landwirte künftig finanziell für den Schutz der Natur und die Verbesserung der Umwelt belohnt werden. Insgesamt sind 280 verschiedene Massnahmen ausgelobt, wie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE