Freitag, 30. September 2022
03.08.2022 11:00
Wirtschaft

Wegen Gaskrise: BIP-Prognosen gesenkt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp

Die Schweizer Wirtschaft dürfte nach Einschätzung der Ökonomen der Credit Suisse von Europas Gaskrise nicht verschont bleiben. Daher revidieren sie ihre Wachstumsprognosen für 2023 deutlich nach unten.

Sollten die Gaslieferungen aus Russland ab August vollständig ausfallen oder der Gaspreis dauerhaft auf 200 Euro pro Megawattstunde steigen, würden Produktionsausfälle wahrscheinlich, erklärte die Grossbank am Mittwoch in einer Studie. Zudem könnten Zweitrundeneffekte über die Lieferketten die Chemie- und Pharmaindustrie sowie die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) belasten.

Unabhängig von den Entwicklungen am Gasmarkt dürften die Schweizer Exporteure ohnehin in den kommenden Monaten die schwache Konjunktur im Euroraum zu spüren bekommen, so die CS weiter. Eine wirtschaftliche Abkühlung in der Schweiz sei daher immer wahrscheinlicher. Ein Rückgang der Wirtschaftsleistung könne aber wohl abgewendet werden.

Vor diesem Hintergrund senken die CS-Ökonomen ihre Prognose für das BIP-Wachstum im kommenden Jahr auf 1,0 Prozent von bisher 1,6 Prozent. Für das laufende Jahr erwarten sie unverändert eine Wachstumsrate von 2,5 Prozent.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

«Ich wollte eigentlich dahin kommen um Freudensprünge zu machen», sagt Armin Capaul nachdenklich und enttäuscht.  - Anja Tschannen Die Einführung eines «Hörnerfrankens» in der Direktzahlungsverordnung wurde abgelehnt. Armin Capaul, Initiant…

Politik & Wirtschaft

Nach Schweizer Klimaszenarien wird die Temperatur weiterhin rasch ansteigen. - Gerd Altmann Ein Sommer wie der diesjährige könnte in den kommenden Jahrzehnten normal sein. Klimaforschende der Universität Bern formulierten drei…

Politik & Wirtschaft

Der Nationalrat hat À-fonds-perdu-Beiträge für moderne Landmaschinen abgelehnt. Gemäss Bundesrat Guy Parmelin sind solche Beiträge in der AP22+ vorgesehen. - Jonas Ingold Bäuerinnen und Bauern sollen sich vorerst nicht umweltschonende landwirtschaftliche…

Politik & Wirtschaft

Für horntragende Kühe gibt es keine Direktzahlungen. Der Nationalrat hat den Vorstoss versenkt. - Selina Gadient Bauern erhalten keine Direktzahlungen, wenn sie ihren Kühen die Hörner belassen. Der Nationalrat ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE