Dienstag, 9. August 2022
26.06.2022 15:10
Europa

Eichenholz: Europäische Parkettindustrie schlägt Alarm

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Ein Mangel an Eichenrohholz macht der Parkettindustrie offenbar immer stärker zu schaffen.

Der Verband der Europäischen Parkettindustrie (FEP) schlägt Alarm. Ihm fehlt das Eichenholz. Daher bringt er nun eine Begrenzung der EU-Eichenholzausfuhren ins Spiel. Um die für die Parkettindustrie essentiellen Eichenstämme in Europa zu halten, forderte Verbandspräsident Lorenzo Onofri bei der diesjährigen FEP-Jahresversammlung in Brüssel die Einführung einer EU-Exportquote für Eichenrohholz.

Um den Parkettsektor in der aktuell schwierigen Lage zu unterstützen, hält der FEP-Präsident darüber hinaus zeitlich begrenzte Finanzhilfen für erforderlich. Notwendig sei ferner eine kohärente Politik, die eine stärkere Mobilisierung der europäischen Holzressourcen ermögliche, solange die Grundsätze der nachhaltigen Waldbewirtschaftung eingehalten würden.

Nachfrage enorm

Verantwortlich für die aktuellen Engpässe am Rohholzmarkt ist laut den Ausführungen des FEP-Präsidenten
einerseits die während der Corona-Pandemie quer durch alle Segmente stark gestiegene Holznachfrage. Zum
Mangel beigetragen hätten ausserdem coronabedingte Brüche in den Lieferketten, verschärft durch den russischen Einmarsch in die Ukraine.

Die Parkettproduktion in Europa war FEP-Angaben zufolge 2021 gegenüber dem Jahr davor um fast 7 % auf
82 Millionen m2 gestiegen. Gleichzeitig wurde gemeinschaftsweit so viel Parkett verlegt wie seit zehn Jahren nicht mehr.

In den ersten Monaten des Jahres 2022 befänden sich die europäischen Parkettmärkte nun im Rückwärtsgang – eine Folge der schwierigen Rohholzbeschaffung. 

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Der FAO-Getreidepreisindex gab im Juli um 11,5% nach, blieb aber 16,6% über seinem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. - zvg Der FAO-Lebensmittelpreisindex ist im Juli 2022 nach zweistelligen prozentualen Rückgängen für…

Politik & Wirtschaft

Arzt untersucht patient - Tom Wieden Die Krankenkassenprämien könnten 2023 stark ansteigen. Laut einer neuen Studie muss in einzelnen Kantonen mit Prämienerhöhungen von bis zu fast 10 Prozent gerechnet werden.…

Politik & Wirtschaft

Für die jüngeren Generationen (18-34 Jahre) steht das persönliche Glück im Vordergrund, sie wollen ihr Leben geniessen. - pasja1000 Die junge Generation stellt die persönlichen Werte zunehmend über den Job.…

Politik & Wirtschaft

Gemäss der CS-Prognose schwächt sich das Wachstum deutlich ab. - Gerd Altmann Die Schweizer Wirtschaft dürfte nach Einschätzung der Ökonomen der Credit Suisse von Europas Gaskrise nicht verschont bleiben. Daher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE