Montag, 28. November 2022
24.11.2022 17:48
Energie

Schweizer Stauseen zu 85,5 Prozent gefüllt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Die Schweizer Stauseen sind derzeit zu 85,5 Prozent gefüllt. Damit liegen die Pegel gemäss neuesten Zahlen des Bundesamts für Energie (BFE) 9,7 Prozentpunkte höher als durchschnittlich zum selben Zeitpunkt in den letzten 20 Jahren.

Die für die Schweizer Energieversorgung ebenfalls wichtigen Gasspeicher in Deutschland sind momentan zu 99,3 Prozent gefüllt. Der Füllstand bewegt sich damit über dem langjährigen Durchschnitt. Die letzten zehn Jahre betrug dieser zum selben Zeitpunkt 87,5 Prozent.

Die Gasspeicher in Frankreich sind zu 98,5 Prozent und jene in Italien zu 93,7 Prozent gefüllt. Dies geht aus den täglich aktualisierten Daten des Branchenverbands Gas Infrastructure Europe hervor.

Die Schweiz verbrauchte nach Angaben des Bundesamtes für Statistik (BFS) im letzten Jahr 58’113 Gigawattstunden (GWh) Strom. Sind alle Stauseen komplett gefüllt, entspricht das einer Stromreserve von insgesamt 8865 GWh, also rund 15 Prozent des jährlichen Strombedarfs der Schweiz.

Die Zahlen zu den Schweizer Stauseen beziehen sich auf den 21. November, diejenigen der Gasspeicher im Ausland auf den 22. November.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

In der Schweiz hat es eine relativ geringe Autodichte von 604 Wagen pro 1000 Einwohnern mit entsprechend wenig Staus im Europavergleich. zvg Eine internationale Autofahrervereinigung hat die Schweiz zum autofreundlichsten…

Politik & Wirtschaft

Als nächsten Schritt will die Abla sich für die Überarbeitung des Muster-Normalarbeitsvertrags (NAV) der Branche einsetzen. lid Die Sozialpartner in der Landwirtschaft haben sich in der Lohnrunde auf eine Erhöhung…

Politik & Wirtschaft

Das Tool ermöglicht es, alle Themen des Risikomanagements in einem Betrieb zu erfassen und bietet eine schnelle Einschätzung und eine optionale tiefgründige Bewertung.Screenshot Landwirtschaftliche Betriebe und die damit verbundenen Familien…

Politik & Wirtschaft

Die Anlage soll mindestens 40 Jahre lang 1500 bis 3000 Haushalte mit Wärme aus Tiefengrundwasser versorgen.Pixabay Nach fast 20 Jahren Planung für ein Geothermie-Projekt haben am Montag im waadtländischen Vinzel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE