Mittwoch, 3. März 2021
06.01.2021 12:43
Luzern

4 Schweine tot, 2 Personen verletzt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Beim Brand einer Scheune in Mauensee LU sind am Dienstagnachmittag mehrere Schweine zu Tode gekommen. Zwei Personen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Als die Feuerwehr eintraf, stand die Scheune bereits in Vollbrand. Das Feuer in der Scheune mit angebautem Wohnhaus war gegen 13.30 Uhr ausgebrochen, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass die Flammen auf die umliegenden Gebäude, unter anderem auf eine Biogasanlage, übergriffen. 

In der Scheune befanden sich rund 40 Schweine, vier von ihnen überlebten den Brand nicht. Sie wurden durch einen Tierarzt vor Ort eingeschläfert.

Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden, und die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Bernstrasse zwischen Sursee und Mauensee war während drei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Im Einsatz standen rund 80 Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE