Montag, 28. November 2022
20.12.2020 15:23
Basel

Basel: Geschmückte Traktoren für guten Zweck

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Bauern aus der Region Basel sorgten in diesen schwierigen Zeiten für eine willkommene Abwechslung. Mit geschmückten Traktoren fuhren sie am Samstagabend durch Basel. Mit dabei hatten sie Spenden. -> Mit Video

Die Bilder sind bekannt aus Deutschland. Bauern fahren mit geschmückten Traktoren durch die Innenstädte und zaubern den Bewohnern ein Lächeln auf das Gesicht.

Karitative Bauern

Die Corona-Pandemie sorgt in diesem Jahr für eine aussergewöhnliche Situation. Um das Virus zurückzudrängen, haben Bundesrat und Kantonsregierungen harte Massnahmen ergriffen. «Insbesondere die alten Menschen isoliert in den Altersheimen oder aber auch die Kinder trifft es hart», sagt Stephan Schmidlin, der im Laufental einen Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet und die Aktion initiierte.

Hinter der Aktion stecke kein Verband oder eine politische Organisation. Es handle sich dabei um private Bauern, die karitativ unterwegs sind, sagte Schmidlin zu «TeleBasel».

Die Bauern rund um Schmidlin haben sich von der Aktion «Ein Funken Hoffnung» aus dem Raum Köln (D) inspirieren lassen. Bauern bereiten den Kindern und älteren Leuten eine Freude und bringen etwas Licht in diese dunklen Zeiten. Gemäss Schmidlin waren in ganz Deutschland über 5000 Bauern mit schön geschmückten Traktoren in lichtbringender Mission unterwegs.

Hoffnung schenken

Am Samstagabend haben Bauern auch die Strassen von Basel mit ihren geschmückten Traktoren erhellt. Die Landwirte hatten auch Spenden mit dabei. Diese haben sie dem Waisenhaus, der Gassenküche sowie dem Frauen- und das Männerwohnheim überbracht. Man habe etwas Freude bereiten und ein Funken Hoffnung schenken wollen, sagte Schmidlin.

Aufgrund von Corona, und um eine Verkehrsüberlastung zu verhindern, fuhren die Bauern nur mit acht Traktoren nach Basel.
Schmidlin/Facebook

Um ein Verkehrsbehinderungen möglichst klein zu halten, fuhren insgesamt 8 geschmückte Traktoren nach Basel. Die Route gaben die Landwirte nicht bekannt, um Menschenansammlungen zu verhindern.

Mehr zum Thema
Regionen

Ein Drittel der Stände am Zibelemärit bieten Zwiebeln und anderes Gemüse an. Bettina Kiener Zwiebelkuchen, Chnoblibrot und Glühwein werden auch dieses Jahr wieder tausende Besucherinnen und Besucher an den Zibelemärit in…

Regionen

Am Samstagnachmittag hat in Bern ein Traktor eine Stützmauer befahren und ist in der Folge auf die Seite gekippt.Kapo Bern Am Samstag kam es in Bern zu einem Unfall mit…

Regionen

Inforama Rüti: Agrotechniker HF 2022Inforama Am Inforama Rütti in Zollikofen BE feierten 17 neue Agrotechnikerinnen und Agrartechniker HF ihren Abschluss. Sie nahmen am 18. November ihr Diplom in Empfang. Hans…

Regionen

Amt für Jagd und Fischerei Graubünden Im Berner Oberland hat am Mittwoch die Sonderjagd auf Hirsche begonnen, weil bislang zu wenig Rotwild erledigt wurde. Die Jagd dauert bis Ende November.…

4 Responses

  1. An Weihnachten ist das Christkind geboren. Eine weitere Tatsache ist, dass die Erderwärmung das Eis in der Arktis schmelzen lässt und die dort lebenden Menschen und Tiere bedroht. Traktorumzüge an Weihnachten hat absolut gar nichts mit der Heilsbotschaft von Christus zu tun und steht im diametralen Gegensatz der Erderwärmung entgegenzuwirken. Die Bauern sind doch vom Klimawandel ebenso stark betroffen!!Warum macht Ihr solchen Unsinn und zerstört damit noch den Strassenbelag????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE