Donnerstag, 1. Dezember 2022
09.09.2022 17:55
Uri

Bei Heu einbringen in den Tod gestürzt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein Mann ist am Donnerstag in Hospenthal UR nach einem Sturz aus vier Metern Höhe auf einen Asphaltboden im Spital seinen Verletzungen erlegen. 

Der 64-Jährige stand auf einem Zwischenboden, als dieser plötzlich durchbrach, wie die Kantonspolizei Uri am Freitag mitteilte.

Der Mann habe sich beim Sturz lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei mit. Er sei in ein ausserkantonales Spital gebracht worden, wo er dann seinen Verletzungen erlegen sei.

Zum Unfall war es gekommen, als der Mann am frühen Donnerstagnachmittag mit seinem Sohn Heu einlagerte. Während der Sohn einen Kran bediente, stand der Vater auf einem Zwischenboden. Wieso dieser durchbrach, ist nach Polizeiangaben ungeklärt.

Mehr zum Thema
Regionen

Ein Drittel der Stände am Zibelemärit bieten Zwiebeln und anderes Gemüse an. Bettina Kiener Zwiebelkuchen, Chnoblibrot und Glühwein werden auch dieses Jahr wieder tausende Besucherinnen und Besucher an den Zibelemärit in…

Regionen

Am Samstagnachmittag hat in Bern ein Traktor eine Stützmauer befahren und ist in der Folge auf die Seite gekippt.Kapo Bern Am Samstag kam es in Bern zu einem Unfall mit…

Regionen

Inforama Rüti: Agrotechniker HF 2022Inforama Am Inforama Rütti in Zollikofen BE feierten 17 neue Agrotechnikerinnen und Agrartechniker HF ihren Abschluss. Sie nahmen am 18. November ihr Diplom in Empfang. Hans…

Regionen

Amt für Jagd und Fischerei Graubünden Im Berner Oberland hat am Mittwoch die Sonderjagd auf Hirsche begonnen, weil bislang zu wenig Rotwild erledigt wurde. Die Jagd dauert bis Ende November.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE