Freitag, 27. November 2020
18.11.2020 18:39
Wallis

Dienststelle für Jagd erhält neuen Chef

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda
Symbolbild: Der neue Chef bringt grosses Wissen im Bereich Jagd und Wildtiere mit. 
Heinz Röthlisberger

Nicolas Bourquin wird neuer Chef der Walliser Dienststelle für die Jagd, Fischerei und Wildtiere

Nicolas Bourquin, der neue Chef der Walliser Dienststelle für die Jagd, Fischerei und Wildtiere tritt die Nachfolge von Peter Scheibler an, der sein Amt nach 17 Jahren per Ende Februar 2021 abgibt und in Pension geht.

Dies teilte der Walliser Staatsrat am Mittwoch mit. Der 40-jährige Bourquin ist studierter Biologe und verfügt über eine fast zehnjährige Erfahrung im Wildtierbereich, sowohl auf akademischem Gebiet als auch in der Bundes- und Kantonsverwaltung.

In neun Jahren beim Bundesamt für Umwelt als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Sektion Wildtiere und Artenförderung habe sich Bourquin hervorragende Kenntnisse über die Funktionsweise einer staatlichen Verwaltung insbesondere in den Bereichen Jagd, Fischerei und Wildtiere erworben, heisst es im Communiqué. Zudem könne er in seiner neuen Funktion von seinen Erfahrungen als Jäger, als Naturschutzwart im Kanton Bern und als Biologielehrer profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE