Mittwoch, 21. April 2021
11.02.2021 19:00
Thurgau

Lehrling stirbt bei Forstarbeiten

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein 17-jähriger Lehrling ist am Donnerstagmorgen in Oberhofen bei Lengwil TG bei Forstarbeiten tödlich verunglückt. Er wurde von einem umstürzenden Baum getroffen.

Der 17-Jährige war gegen 09:30 Uhr zusammen mit weiteren Arbeitern im Waldgebiet «Rüütene» mit Holzfällerarbeiten beschäftigt. Aus noch unbekannten Gründen sei er durch einen umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden, teilte die Thurgauer Polizei mit.

Trotz sofortiger Reanimation erlag der Lehrling noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst beigezogen.

Mehr zum Thema
Regionen

Sieben Mal wurde der Mann wegen mangelhafter Tierhaltung rechtsgültig verurteilt. - succo 25 Jahre nach den ersten Beanstandungen kommt nun doch noch das lebenslange Tierhaltungsverbot: Das Zürcher Verwaltungsgericht hat einem…

Regionen

Beim Brand in Stein AR kamen glücklicherweise weder Personen noch Tiere zu Schaden. - Kapo Appenzell AusserrhodenRund vier Stunden dauerten die Löscharbeiten. - Kapo Appenzell AusserrhodenDie Kantonspolizei vermutet die Brandursache…

Regionen

Der Zürcher Bauernverband ist die Organisation der Zürcher Bauernbetriebe - zvg Die diesjährige Delegiertenversammlung des Zürcher Bauernverbandes (ZBV) wurden wegen der Pandemie virtuell durchgeführt. Die Zürcher Landwirtschaft ist gemäss Verband…

Regionen

Der Besuch der virtuellen Schlaraffia ist kostenlos und von überall auf der Welt möglich. -zvg Die auf Mai verschobene Schlaraffia 2021 kann nicht vor Ort durchgeführt werden. Dafür findet die…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE