Donnerstag, 25. Februar 2021
22.12.2020 13:18
Bern

Neuorganisation im Maison de la Tête de Moine

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Aktivitäten des Maison de la Tête de Moine in Bellelay werden per Anfang 2021 von der Tête de Moine Verwertungskette übernommen.

Die Familie Amstutz aus Fornet-Dessous, jetzige Betreiberin, die Promotion Bellelay SA, Eigentümerin des Gebäudes der Käserei, und die Tête de Moine Verwertungskette, vertreten durch die Vereinigung der Tête de Moine Fabrikanten, konnten sich auf eine Lösung einigen, schreibt die Interprofession Tête de Moine in einer Mitteilung.

So werden alle noch bis Ende 2020 von der derzeitigen Betreiberin geplanten Aktivitäten des Maison de la Tête de Moine bereits von der Tête de Moine Verwertungskette übernommen. Ab 2021 ist die Tête de Moine Verwertungskette für sämtliche Events zuständig. 

Der Wille aller Partner sei es, die Aktivitäten rund um die Käsespezialität Tête de Moine mit einer kompetenten und hochwertigen Empfangsstruktur weiterführen zu können. Die offizielle Wiedereröffnung des Maison de la Tête de Moine ist am 3. Februar 2021 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE