Sonntag, 14. August 2022
17.04.2022 13:15
Solothurn

Futter- und Lagerhalle abgebrannt – Absicht?

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: ats/mgt

Am späten Samstagabend ist bei einem Bauernhof in Kriegstetten SO eine Futter- und Lagerhalle bei einem Brand zerstört worden. Weder Menschen noch Tiere wurden verletzt. Die Polizei hat den Verdacht, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde.

Bei Eintreffen der Feuerwehr sei die Halle bereits in Vollbrand gestanden, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mit. Der Alarm sei um 23.30 Uhr eingegangen. Die Tiere im angrenzenden Rinderstall hätten unverletzt auf eine nahe Weide getrieben werden können, als das Feuer entdeckt worden sei. Der Sachschaden dürfte gemäss einer ersten Schätzung mehrere 100’000 Franken betragen.

Bei den Ermittlungen zur Brandursache steht laut Communiqué «eine Vorsatzhandlung im Vordergrund». Praktisch zur selben Zeit brannte es demnach auch im Geräteschuppen eines Einfamilienhauses an der Hauptstrasse in Kriegstetten.

Tiere kamen nicht zu Schaden.
Kapo SO

Brandserie in der Region

Der Mann, der das Feuer in dem Geräteschuppen entdeckte, konnte die Flammen eigenständig löschen. Gemäss ersten Abklärungen sei von Brandstiftung auszugehen, so die Polizei.

Ob zwischen den beiden Vorfällen ein Zusammenhang besteht, ist noch nicht klar, wie Polizeisprecher Bruno Gribi auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Da die beiden Brandorte relativ nahe beieinander seien, liege die Vermutung jedoch nahe. Zudem habe es in der Region in letzter Zeit weitere Brände gegeben. Diese würden nun in die Ermittlungen mit einbezogen.

Das Gebäude war nicht mehr zu retten.
Kapo SO
Mehr zum Thema
Regionen

Ersten Schätzungen zufolge ist der Col de Zanfleuron, ein dünner Landstrich zwischen den Kantonen Waadt undWallis auf 2’800 m Höhe, mindestens seit 2’000 Jahren mit Eis bedeckt. - Glacier 3000…

Regionen

Jedes Mal verlangen die Schwindler eine Vorauszahlung für die günstig angebotenen Ster Brennholz. - Heinz Röthlisberger Betrüger machen sich die Angst vor einem Energiemangel im Winter zunutze. Sie schalten im…

Regionen

Pro Flug werden 1,5 Tonnen transportiert. - Kapo FR Armeehelikopter transportieren in diesen Tagen Wasser auf Freiburger Alpen, die noch nie eine solche Hilfe benötigten. Das sagte der Direktor der…

Regionen

Auch im Wallis wird das Wasser auf den Alpen knapp. - Monika Gerlach Der Wassermangel setzt den Alpen im Wallis derart zu, dass die Dienststelle für Landwirtschaft (DLW) wiederholt von…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE