Montag, 17. Mai 2021
11.04.2021 08:20
Wallis

Lonza schafft 1200 neue Arbeitsplätze in Visp

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Lonza stellt in Visp VS in diesem Jahr 1200 neue Angestellte ein. 650 Mitarbeitende seien bereits rekrutiert worden, sagte Standortleiter Renzo Cicillini in einem Interview mit der Zeitung «Walliser Bote» vom Samstag.

Die Arbeitskräfte finde das Unternehmen im Wallis und auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Lonza rekrutiere zudem auch weltweit. «Besonders im Fokus stehen Deutschland, Norditalien, Frankreich und England.», sagte Cicillini.

Lonza Visp hat die Wirkstoffproduktion für den Moderna-Impfstoff gegen das Coronavirus im November aufgenommen. Mittlerweile laufen drei Produktionslinien.

Im Hinblick auf die Frage, ob der Bund eine Impfstoff-Produktionslinie in Visp aufbauen werde, sagte Cicillini, Bundesrat Alain Berset und Lonza-Verwaltungsratspräsident Albert Baehny seien in Kontakt. «Gibt es konkrete Ergebnisse, werden sie die Medien informieren», sagte Cicillini.

Lonza produziert im Wallis im Auftrag von Moderna den Wirkstoff für alle Märkte ausser für die USA. Im Januar hatte das Unternehmen angekündigt, jährlich bis zu 300 Millionen Dosen des Impfstoffes zu produzieren und dafür 200 neue Mitarbeitende einstellen zu wollen.

Mehr zum Thema
Regionen

In Posieux wurde dieses Plakat verwüstet. - FBVIn Lurtigen bei Murten wurde das Nein übersprayt. - FBVDie Unbekannten schlugen in Posieux ein zweites Mal zu. - FBVIn Saint-Aubin im Broyetal…

Regionen

RitaE Ab diesem Donnerstag befasst sich das Alimentarium in Vevey mit Veganismus. Die Sonderausstellung «#vegan» beleuchtet alle Facetten der Ernährungs- und Lebensform, die in den letzten Jahren zur gesellschaftlichen Bewegung…

Regionen

Der Videoclip ist auf Youtube erfolgreich. - Youtube Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und ein Lied ist besser als 1000 Reden. Nach diesem Motto lancierte Landwirtin Tessa Grossniklaus…

Regionen

Das Wassernetz von Visp muss rasch umgestaltet werden. Mit der Neupositionierung von Lonza im Pharmasektor verbraucht das Unternehmen viel mehr Wasserwikipedia.org Nachdem der Lonza-Konzern in den vergangenen Jahren bereits 1000…

2 Responses

    1. Da sieht mann, wo unser Geld hinfliesst. In die Farma.
      Die Leute sollen diesen ungenügend getesteten Impfstoff in den Körper spritzen, den Bauern will man verbieten, langjährige geprüfte PSM zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE