Mittwoch, 1. Dezember 2021
04.10.2021 15:40
Wallis

Wegen Diebstahl – Polizei bewacht Rebberge

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Das Jahr 2021 hat vielen landwirtschaftliche Kulturen zugesetzt. So auch den Reben. Die Ernten werden deutlich geringer ausfallen als üblich. Weil es bereits zu Diebstählen von Trauben kam, bewacht nun die Walliser Polizei Rebberge.

Frost, Hagel und Mehltau verursachten grossen Schäden in den Reben grosse Schäden. Wie die Zeitung «Le Nouvelliste» schreibt, rechnen Weinbauern mit Ausfällen von 30 bis 40 Prozent.

Schlechte Erträge erwartet

Die Erträge seien katastrophal. Die Qualität hingegen wird als gut bezeichnet. Das Wetter für die kommenden Tage stimmt die Winzer nicht positiv. Regen und Kälte erschweren die Ernte. Einige Trauben seien noch nicht reif. Mit der Nässe könne sich Fäulnis ausbreiten, warnen die Winzer. Die Ernte könnte so weiter geschmälert werden.

Nebst den geringen Erträgen machen den Weinbauern auch Diebe zu schaffen. Wie «Le Nouvelliste» berichtet, gingen am Freitag Anzeigen wegen Traubendiebstahls ein. In der Region Savièse wurden 250 kg Chardonnay gestohlen, in der Region Chamoson wurden 600 bis 700 kg Syrah-Trauben geklaut.

Betreten der Rebberge verboten

Die Polizei bittet die Winzer, Diebstähle umgehend zu melden. So könnten die Patrouillen gezielt auf die sensiblen Flächen ausgerichtet werden. Um die Diebstähle einzuschränken, wurden in Chamoson und Vétroz Verbote erlassen. Fremde Personen dürfen Parzellen nicht mehr betreten. Schilder weisen auf das Verbot hin, die Polizei kontrolliert. Der Feldhüter überprüft nachts mit der Wärmebildkamera die Lage.

Trotz aller Massnahmen wurden Trauben gestohlen. Nun überlegen sich die Winzer, teilweise auch Videokameras einzusetzen. Winzer Mike Favre ist immer noch verblüfft. Bei ihm wurden 300 bis 400 Kilo Syrah-Trauben gestohlen. «Ich bin wirklich überrascht, denn die Trauben waren nicht reif. Ich frage mich, wer die Diebe sind und was sie mit den Trauben vorhaben», sagt er zur Zeitung. Die Früchte würden sich lediglich für Konfitüre eignen.

Der Diebstahl von Lebensmitteln kommt im Wallis in diesem Jahr leider nicht zum ersten Mal vor. Dieses Jahr wurden im Kanton bereits grosse Mengen Aprikosen und Spargeln geklaut.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Gegner der Initiative  haben mit Flyern und Plakaten, die einen Luchs, einen Steinadler oder einen Wolfs-Welpen im Fadenkreuz zeigen, im Vorfeld für ein Nein geworben,Christian Zufferey Mit 62,67 Prozent…

Regionen

Jet d'eau - Christian Zufferey In Genf können Mitglieder der Kantonsregierung ab der nächsten Legislaturperiode des Amtes enthoben werden. Das hat das Genfer Stimmvolk am Sonntag mit grosser Mehrheit entschieden.…

Regionen

Eric Barras lässt den Schinken zuerst ruhen bevor er anderswo geräuchert wird. - Oliver MetzlerEric Barras salzt den Schinken ein bevor er ihn mit der Maschine rechts massiert. - Oliver…

Regionen

Markus Sturny produziert in der Käserei Lanthen Gruyère. Er nahm die Auszeichnung von Staatsrat Jean-François Steiert entgegen. - Kanton FreiburgOlivier Bongard, der Vacherin produziert, nahm die Auszeichnung von Staatsrat Jean-François…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE