Donnerstag, 21. Januar 2021
17.03.2014 10:31
BS Junior Contest

Luzern gewinnt vor Graubünden den Brown Swiss Junior Contest

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

An der Schweizermeisterschaft der Braunviehjungzüchter wurde beste Viehzucht geboten. In der Teamwertung konnten die Luzerner Jungzüchter ihren Titel verteidigen. Rinderchampion wurde das Schwyzer Rind Kälingen Amari Angelina von Jungzüchter Daniel Kälin aus Steinen.

Die Luzerner Jungzüchter konnten in der Gesamtwertung knapp vor Graubünden gewinnen. Damit verteidigte man den vor drei Jahren in Cazis gewonnenen Schweizermeistertitel erfolgreich. Auf dem dritten Rang folgten die Jungzüchter aus St. Gallen und beider Appenzell. Knapp neben dem Podest klassierte sich Uri.
Die Gesamtwertung setzte sich aus 6 Disziplinen zusammen. Die Klassierungen aus dem Rinderwettbewerb zählen aber mit 50 % am Meisten. Championrind wurde Kälingen Amari Angelina von Jungzüchter Daniel Kälin aus Steinen. Nach den Titeln von Glenn Glena konnte nun die Familie Kälin einen weiteren grossartigen Titel feiern. Experte Stefan Hodel lobte den Rahmen und auch das ideale Becken des Siegerrindes welches wegen leichten Vorteilen in der oberen Linie vor Jongleur Nancy von Erwin Arnold, Bürglen UR, gewann. Dario Zinsli aus Thalkirch GR, erhielt mit dem massigen und vor allem in der oberen Linie sehr korrekten Jongleur-Tochter Wachtel die Ehrenerwähnung.

Den Vorführwettbewerb entschied Silvan Wandeler, Schötz LU, vor Dino Balestra, Landquart GR, und Elmar Hofstetter, Entlebuch LU. Im Line-Up-Wettbewerb schwang Luzern vor Schwyz und Graubünden obenaus.

Gutes Niveau beim Rangierungswettbewerb

Den Rangierungswettbwerb entschied der Luzerner Philipp Dahinden aus Ebnet vor Roberto Ponzio, S. Antonio TI und Ueli Tischhauser, Oberschaan der Jungzüchter beider Appenzell und St. Gallen. In dem von Adrian Steinmann gerichteten Clipping-Wettbewerb mussten Zweierteams aller Jungzüchtervereinigungen ein Rind präparieren. Das Team von den Jungzüchter aus Bern/Nordwestschweiz mit Jonas Gyger und Silvan Schläfli gewann vor Uri mit Simon Gisler und Erich Gisler. Drittrangiert wurde Glarus mit Pascal Fischli und Marco Krieg.

Von Ah verteidigt Titel im Quiz

Im Dairy Quiz konnte Fredy von Ah, Giswil OW, seinen Titel knapp vor Marco Bettini, Sent GR, verteidigen. Den dritten Rang belegte Franziska Duss welche die Vorausscheidung mit klarem Vorsprung gewonnen hatte.

Mehr in der Print-Ausgabe des Schweizer Bauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE