Sonntag, 23. Januar 2022
04.12.2021 19:30
Junior Bulle Expo

Sidney wird Suprême Champion

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: rup/ral

Guillet Jordy Sidney heisst die grosse Siegerin der Junior Bulle Expo 2021. Die rote Jordy-Tochter von Kevin Schopfer aus Villars-Burquin VD setzte sich gegen den Junior Champion Holstein, Drognens Solomon Ninon von Benjamin Suard aus Siviriez FR, durch.

Hier geht es zum Red-Holstein-Wettbewerb

Hier geht es zum Holstein-Wettbewerb

Hier geht es zu den Impressionen des Red-Holstein-Wettbewerbs

Hier geht es zu den Impressionen des Holstein-Wettbewerbs

Suard verteidigt seinen Holstein-Titel

Nachdem bei der letzten Austragung vor zwei Jahren Benjamin Suard mit seinem Rind Drognens Chief Kiss Me den Titel holte, hat er dieses Jahr erneut mit Drognens Solomon Ninon zugeschlagen. Auf sie fiel die Wahl von Richter Alain Jungo bei der Junior Championwahl der Holstein-Rinder.

Ninon überzeugte mit ihrer Breite und ihrer Offenheit in der Rippe. Ihr Beinwinkel und ihre vorzügliche Bewegung halfen ihr La Waebera Denver Chic von Nicolas Clément aus Le Mouret FR auf den Reserve-Platz zu verweisen. Chic war ganz einfach Chic, was auch Alain Jungo feststellte. Den Kampf um die Mention Honorable konnte PraderGrens Artist Tonight von Emilie Pradervand aus Grens VD für sich entscheiden. Für ihr Alter zeigte Tonight schon eine beachtliche Entwicklung und viel Feinheit.

Makellose rote Sidney

Schon in ihrer Kategorie war Guillet Jordy Sidney eine Augenweide. Sie zog die Blicke immer wieder auf sich, auch von Richter Jungo. Das bescherte ihr schlussendlich den Titel der Junior Champion Red Holstein. Den Vorzug erhielt sie, weil sie in allen Teilen komplett und ein makelloses Auftreten an den Tag legte. Sie tritt damit die Nachfolge von Champ-laBise Dice Red Dollar an. Sidney wies ausserdem die bessere Schulterverbundenheit auf, als die Junior Reserve Champion Despeupliers Achilles Cheyenne von Benjamin Borioli aus Bevaix NE.

Cheyenne brillierte mit «super Gliedmassen», wie es Alain Jungo formulierte, und einem guten gelagerten Becken. Das sorgte für den Unterschied zur Mention Honorable. Diesen Titel gewann Majoric Achilles Laya von Maxime Gapany aus Bulle FR.

Sydney schlägt Ninon

Jungo geriet beim Junior-Champion-Titel von Sidney derart ins Schwärmen, dass es für ihn naheliegend war, ihr auch den Suprême-Champion-Titel zu verleihen. Und so kam es, dass sie sich gegen die schwarze Ninon durchsetzte. Damit wechselt die Fellfarbe, nachdem zuletzt zweimal die Holstein-Champion die Nase vorne hatte.

Mehr zum Thema
Ausstellungen

Einer der wenigen Events, der 2021 stattfinden konnte: Der GP von Sargans. Siegerin G-Wal Holdria Hanna von G-Wal Mountain Cows. - Marcel Wipfli Während Corona den Viehzüchtern die Durchführung von…

Ausstellungen

Abt. 2: 1. Wittenwilers Calvin Anouk, Andreas Wittenwiler, Nesslau; 2. Halter’s Arrow Alaska, Albert Peter, Lienz; 3. Nice GP Norena, Bernhard Wenk, Wildhaus. - Marcel WipfliAbt. 3: Riethof’s Phil Pinia,…

Ausstellungen

Champion: Duss BS Biver Happy-ET, Matthias Süess und Martin Hochreutener, Andwil - Marcel WipfliPodest Championwahl: Mention Honorable: Lötscher’s BS Virestar Nischa, Marco Wildhaber, Flumserberg Bergheim (von links) Champion: Duss BS…

Ausstellungen

Die Agritechnica wäre im Frühjahr 2022 der internationale Treffpunkt der Landwirtschaft und des Agribusiness gewese - Daniel Hasler Angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen sind Rahmenbedingungen für eine…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE