Montag, 8. März 2021
21.01.2021 06:33
Viehschau

Keine Expo Bulle 2021 im März

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Die Expo Bulle ist bei Viehzuchtinteressierten ein wichtiger Anlass. Doch auch in diesem Jahr kann der Anlass wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Die Organisatoren prüfen mögliche Alternativen.

Die nationale Holstein- und Red-Holstein-Schau in Bulle FR hätte eigentlich am 26. und 27. März stattfinden sollen. Doch die Corona-Pandemie verhindert eine Durchführung im Espace Gruyère.

Das Organisationskomitee hat in Anbetracht der aktuellen Lageentwicklung in Bezug auf Covid-19 beschlossen, die Veranstaltung nicht gemäss der ursprünglichen Terminplanung durchzuführen», heisst es in einer Mitteilung.

Das OK prüft nun verschiedene Optionen, um eine Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt zu ermöglichen. Diese würde, sofern es die Lage zulässt, voraussichtlich in einem besonderen Format als Livestreaming-Event, ohne Publikum vor Ort und ohne Begleitprogramm stattfinden.

Im vergangenen Jahr musste die Expo Bulle wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Aufgrund der angespannten Lage verkündete der Bundesrat Mitte März 2020 einen Shutdown. Öffentliche Anlässe waren verboten. Das derzeitige Veranstaltungsverbot gilt mindestens bis Ende Februar 2021.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE