Montag, 8. März 2021
23.01.2021 16:58
Viehzucht

Rubens Ingrid lebt nicht mehr

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sam

Am vergangenen Sonntagabend ist die bekannte Red-Holsteinkuh Rubens Ingrid EX 95 von Ruedi Allenbach, Rumisberg BE, im Alter von 19 Jahren abgegangen.

Sie war genau 19 Jahre, 1 Monat und 1 Tag alt, als sie sich vergangenen Sonntagabend hinlegte und ihr Herz aufhörte zu schlagen. Für Ruedi Allenbach eine Erlösung: «In den letzten Wochen ist Ingrid zunehmend schwächer geworden.» Ihre Lebensleistung beträgt 183’965 kg Milch bei 3.92 % Fett und 3.33 % Eiweiss. Somit ist sie eine der Kühe mit den höchsten Lebensleistungen überhaupt.

Standing Ovations in Lausanne

Es war ein langes Kuhleben mit einer bewegten Geschichte mit vielen Höhepunkten. «Der emotionalste Moment war 2018 an der Swiss Expo in Lausanne VD. Die ganze Halle stand auf und tat der Kuh die Ehre an», erinnert sich Allenbach. Damals war Ingrid bereits 16-jährig und hatte eine Lebensleistung von 162’034 kg Milch. Und überzeugte mit noch immer recht jugendlichem Aussehen. Dieser letzte Auftritt in Lausanne war der Schlusspunkt einer langen Schaukarriere.

Ingrids Stern ging so richtig im Jahr 2006 auf. Überhaupt war das ihr Jahr. Im März an der Expo Bulle schlug sie in der Kategorie zunächst die amtierende Swiss Expo Siegerin Wi-Star Kite Nova, Fredi Stampfli, Balsthal SO, und gewann schliesslich den Schöneutertitel. Dann wurde sie im Mai Miss BEA an der Bernischen Eliteschau. Und im Juni an der Europameisterschaft in Oldenburg (D) gewann sie ihre Kategorie und holte danach mit der Schweizer Gruppe den Europameistertitel der Red-Holsteinkühe. Gemäss Ruedi Allenbach mochte Ingrid das Rampenlicht: «Die Kuh hat es gemerkt, wenn es in Richtung Ring ging. Und genoss es.»

Starkes Exterieur

Viele weitere Titel und Spitzenrangierungen an regionalen und nationalen Ausstellungen folgte. Ingrid war jahrelang eine feste Grösse in den Schauringen. Und im heimischen Bipperamt sowieso. Entsprechend hatte sie sowohl auf dem Schauplatz mit 55 55 98 wie auch bei der LBE mit EX 95 sehr hohe Noten.

Der wohl letzte Höhepunkt in Ingrids leben war 2019, als sie mit 18 Jahren zum 10. Mal EX 95 eingestuft wurde. Allenbach Goldwyn Jenny EX 93, ihre beste Tochter im Schauring, machte ihrer Mutter übrigens viel nach. Jenny war unter anderem Schöneuterchampionne an der Junior Bulle Expo 2016 bei den Holsteinkühen wie an der RH-Night 2015.

Starke Nachkommen

Aber auch in anderen Ställen konnten sich Nachkommen von Ingrid profilieren. Übrigens auch mit hohen Zuchtwerten. Die älteste noch lebende Tochter ist Allenbach Ralstorm Inessa-ET im Stall von Thomas Leuenberger, Burgistein BE. Sie ist EX 93 eingestuft und hat auch bereits eine Lebensleistung von 75’300 kg. Mehrere starke junge Nachkommen stehen auch im Stall von Christian Aegerter in Gurzelen BE.

Am meisten Nachkommen stehen aber natürlich auf dem Betrieb Allenbach selber. Nachdem Ingrid in früheren Jahren noch ohne gesexte Dosen vor allem Stiere zur Welt brachte, nehmen jetzt ihre Enkel- und Urenkeltöchter stark zu. «Gerade diesen Winter hat es viele Kälber aus der Ingrid-Familie gegeben. So etwa von Crown, Altatop, Brenaco, Alligator, Genie.» Ingrids Erbe geht also weiter!

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE