Donnerstag, 20. Januar 2022
22.02.2018 12:00
Agropreise

Christine Bühler ist Agro-Star 2018

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Die Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands gewinnt die Agro-Star-Auszeichnung für ihr Engagement für die soziale Absicherung der Bäuerin und die Rechte der Frauen in der Landwirtschaft. Sie nahm den Preis im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der 18. Tier&Technik-Messe in St. Gallen entgegen.

«Es war schwierig für uns aus den sechs Finalisten zu wählen. Aber die Jury hat sich eindeutig festgelegt», sagte Jurypräsident Christian Belz und verkündet Christine Bühler als Gewinnerin. Als wichtigsten Punkt ihrer Arbeit nannte er ihr Engagement für die Bäuerinnen. Sie setze sich für die Wichtigkeit der Frau in der Gesellschaft und der Landwirtschaft ein. 

«Es nutzt nichts, wenn wir die beste Frau haben aber das weder merken noch nutzen», sagt der Jurypräsident. Noch immer hätten Bäuerinnen meist keinen eigenen Lohn, hätten weder AHV noch andere Absicherungen oder Pensionskasse. «Es ist deshalb eine Notwendigkeit, die Arbeit der Bäuerinnen besser abzusichern und zu schätzen», so Belz. Und er gratuliert Christine Bühler zu dem Preis. 

In ihrer Ansprache dankt die Gewinnerin für die Auszeichnung. «Es ist für mich, vor allem aber auch für alle Bäuerinnen und Frauen auf dem Land und den SBLV eine grosse Ehre», sagt sie. «Drei Viertel aller Frauen in der Landwirtschaft gelten als nicht-erwerbstätig. Für den SBLV und für mich persönlich ist das ein Missstand», sagt sie. Sie fordert deshalb einen verbindlichen Statut für familieneigene Mitarbeitende. 

Lohn und AHV dieser soll gesetzlich verankert werden. Freiwilligkeit führe in dem Fall nicht zum Ziel, so die Preisträgerin. Ein Blüemli am Muttertag und wenns hoch kommt ein Merci an Weihnachten reiche nicht, um die Arbeit der Bäuerinnen Rechnung zu tragen, sagte sie. «Ich rufe deshalb alle Entscheidungsträger in und um die Landwirtschaft auf, den Frauen ihren Anteil zuzugestehen», sagt sie.

Mehr zum Thema
Agropreise

Diese Trophäe erhält der Agro-Star 2022. - zvg Mit dem Agro-Star Suisse wird jedes Jahr eine Persönlichkeit geehrt, die sich für die Schweizer Landwirtschaft eingesetzt hat. Sehen Sie hier, wer…

Agropreise

Marco Triacca und Nicolo Paganini gewinnen mit ihren Bergbeeren den Agropreis. - jul Sie gewinnen zudem den Leserpreis von "Schweizer Bauer und Terre et Nature"... - jul ...und den Saalpreis.…

Agropreise

Am Vormittag wird die Generalprobe durchgeführt. - Patrick Bläuer In diesem Jahr sind fünf Projekte für den Agropreis nominiert. - Cartoon Max Spring Am Donnerstagnachmittag wird im Kursaal in Bern…

Agropreise

In diesem Jahr sind fünf Projekte für den Agropreis nominiert. - Cartoon Max SpringMarco Triacca (l.) und Nicolo Paganini produzieren im Puschlav Bergbeeren und verkaufen diese frisch oder verarbeitet. -…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE