Sonntag, 29. November 2020
13.11.2020 21:20
Blog

«Landfrauenküche»: Barbara Matter ist die beste Köchin

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: tku

Barbara Matter aus Rumendingen BE kocht sich in der 14. Staffel der «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» zum Sieg. Maya Baer und Ilona Thétaz erhalten den Titel der «Deko-Königin».

Es ist alles etwas anders in diesem Jahr. So auch das Finale der 14. Staffel der «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche». Während die Finalsendung sonst vor grossem Publikum stattfindet, wird in diesem Jahr die Siegerin im kleinen Kreis gekürt. Auch gekocht wird nicht mehr. Stattdessen blickt Moderatorin Nicole Berchtold mit den sieben Landfrauen nochmals auf die vergangenen Wochen und die einzelnen Sendungen zurück.

Die Deko-Königin wird gekürt

Ganz Corona konform und mit einigem Abstand stehen die Kandidatinnen da und erzählen von ihren Erfahrungen. Als erster Höhepunkt der Sendung küren sie eine «Deko-Königin». Das ist diejenige Landfrau, die den Tisch für das Essen am schönsten gedeckt hat. Offenbar war das ein Kopf an Kopf rennen und schlussendlich gewinnen gleich zwei Frauen diesen Titel, weil sie gleich viele Stimmen erhalten. Die «Deko-Königinnen» der 14. Staffel der Landfrauenküche heissen Maya Baer und Ilona Thétaz.

Ein Schnupf im «Poschi»

Damit die Frauen nicht das ganze Programm alleine bestreiten müssen, stossen im Verlauf der Sendung ihre Männer zu ihnen. In bester Landfrauenmanier fahren die Männer mit dem Landfrauen «Poschi» zum Drehort. Um sich die Zeit zu vertreiben, wird erstmals eine Runde geschnupft. Priiis!

Besonderer Ehrengast

Nicht nur die Männer treffen pünktlich zur Ehrung der Siegerinnen im Zürcher Oberland ein. Flurina Candinas, die Siegerin vom vergangenen Jahr, ist ebenfalls anwesend, um der Siegerin der Landfrauenküche 2020 ihren Preis zu übergeben. Salomonisch erklärt Flurina Candinas vor der Siegerehrung, dass jede Kandidatin alleine deshalb eine Siegerin sei, weil sie bei der Sendung mitgemacht habe.

Bronze, Silber und Gold

Und dann endlich wird das grosse Geheimnis darum, wer die 14. Staffel gewinnt, gelüftet. Auf den dritten Platz hat sich Eveline Villiger, die erste Vegetarierin bei der Landfrauenküche, gekocht. Maya Baer, die zuvor bereits zur «Deko-Königin» gekürt wurde, landet auf dem zweiten Platz. Und Siegerin der Landfrauenküche 2020 wird Barbara Matter aus Rumendingen im Kanton Bern.

Es muss nicht immer perfekt sein

Weil die anderen Landfrauen nur von weitem gratulieren dürfen, erhält die glückliche Siegerin darum von ihrem Mann Bärnu eine liebevolle Umarmung und einen dicken Schmatzer. Auch er ist ganz gerührt und wohl auch etwas überrascht, denn er war der härteste Kritiker von Barbaras Braten, der in seinen Augen misslungen war. Aber das ist ja gerade das Schöne: Es muss nicht immer alles perfekt sein im Leben. Und gerade in diesem besonderen Jahr ist es einfach schön, dass die Landfrauen überhaupt gekocht und den Zuschauern so manchen gemütlichen und unterhaltsamen Fernsehabend geboten haben.

 

22 Responses

    1. Super Barbara👍Gratuliere💖aber au dim Maa wo de Service guet gmeisteret hät….
      Sehr Charmante Frau🥰
      Alli Fraue händs super gmacht… machet weiter so💪Danke händ ihr bi euem Hof und Höfli Türe göfnet für eus👏

  1. Ich finde es nicht gut, dass umd die Frau Ilona thetaz soviel Sendezeit im Glanz und Gloria gegeben worden ist. Aber das ist wieder typisch Jounalisten, es mus etwas Ausgefallenes sein, so nach Blick.

    1. Entspricht nicht den gängigen Bilder der (Land)Frau?
      Die Frau probier was aus und fällt aus dem Rahmen ja und?
      Jeder darf und kann Leben wie sie will wen keine Rechte verletzt werden?
      Die im Fernseh bauschen sowieso jeden Mückenschiss auf!

    2. Aber Frau Schneider Doris..
      Ilona ist doch eine richtige Bäuerin.
      Sie produziert und verkauft alle ihre Produkte direkt..
      Ich möchte dich Doris sehen,
      10 t Aprikosen direkt zu vermarkten..
      Oder Frau Matter wo alles über Milchverband und Landi verkauft..

  2. Alle Landfrauen haben ansprechend gekocht.
    Ob ausgefallen, vegetarisch, mit traditionellen Ansätzen.
    Die Damen haben sich in einem Wettbewerb gemessen und ihr Zuhause für uns Fersehzuschauer geöffnet. Das muss Frau wollen und dan auch durch ziehen!

  3. Liebi Maya,
    Herzliche Gratulation zur Deko Siegerin und den und zur Vice Köchin der Landfrauenküche.
    Wir sind megastolz auf dich und mach weiter so.

    S Buureclüpli Oberamt und din Veehhändler

  4. Auch diese Staffel hat mir wieder sehr gut gefallen. Herzliche Gratulation der Siegerin aber auch den Mitbewerberinnen , ich hätte bei Allen gerne mitgegessen.

  5. Schliesse mich dieser Meinung an!
    Alle Frauen nebst Familien haben für uns ihre Türen geöffnet.
    Jede Bauersfrau hat ihr bestes gegeben suf ihre Weise.
    Es sollten ALLE Frsuen belohnt werden.
    Die Sendung finde ich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE