Freitag, 27. Januar 2023
03.11.2022 08:16
Interview

«Dank dem Agropreis neue Kunden gewonnen»

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: ats

Marco Triacca und Nicolò Paganini aus dem Puschlav GR gewannen mit ihrem Projekt «Terrassen mit Beeren rekultivieren» den Agropreis 2021. Nicolò Paganini erzählt, was nach dem Sieg alles gelaufen ist. Mit Video.

«Schweizer Bauer»: Wieso haben Sie sich damals für den Agropreis angemeldet, wie ist es dazu gekommen?Nicolò Paganini: Um ehrlich zu sein, kannten wir den Agropreis nicht. Ein guter Kunde von uns erzählte uns von diesem Agropreis und schlug uns vor, uns zu bewerben. Also schickten wir unsere Bewerbung ein, ohne wirklich zu wissen, was wir tun sollten.

Was waren die Rückmeldungen nach dem Gewinn des Agropreises?
Die Rückmeldungen waren sehr positiv. Nach diesem Gewinn haben wir neue Kunden gefunden, vor allem aus der Deutschschweiz, aber auch einige aus der Romandie. Andere Journalisten haben uns kontaktiert, um ein Interview zu machen (direkt bei uns oder auch per Telefon oder per Mail).

In was haben Sie das Preisgeld damals investiert?
Wir hatten kurz vor dem Gewinn gerade eine Zusammenarbeit mit einem Freund angefangen. Dieser Freund bewirtschaftet hobbymässig Olivenbäume, und er hat eine ganz kleine Berg-Olivenöl-Extra-vergine-Produktion. Mit dieser Zusammenarbeit werden wir wieder neue Terrassen gewinnen – alte Terrassen, die damals aufgegeben wurden und die jetzt von Wald besetzt sind – und neue Olivenbäume pflanzen. Das Preisgeld werden wir jetzt in dieses Projekt investieren.

Marco Triacca und Nicolo Paganini gewinnen mit ihren Bergbeeren den Agropreis 2021.
jul

Wie hat sich das Siegerprojekt seit der Agropreisverleihung weiterentwickelt?
Unser Projekt war «Terrassen mit Beeren rekultivieren». Dieses Projekt geht natürlich weiter, aber nicht nur mit Beeren, sondern auch mit dieser Olivenöl-Zusammenarbeit.

Was für eine Bedeutung hat der Agropreis für Sie?
Der Agropreis hat für uns eine sehr grosse Bedeutung. Dank dem Agropreis werden Landwirtinnen und Landwirte, die innovativ sind, bekannt. Und man muss nicht unbedingt den Agropreis gewinnen. Schlussendlich sind alle Gewinner! Der Agropreis ist ein wunderbares «Schaufenster» für alle und kann auch in Zukunft allen viele weitere Möglichkeiten bieten.

Inwiefern haben Sie heute noch mit dem Agropreis zu tun?
Wir haben den Agropreis im Jahr 2021 gewonnen, genau vor einem Jahr, und noch heute merken wir den speziellen Agropreis-Schwung. Man hat also mit dem Agropreis immer ein bisschen zu tun, und wir sind stolz darauf.

Warum lohnt es sich für Landwirte und Landwirtinnen, beim Agropreis teilzunehmen?
Landwirtinnen und Landwirte, die gute Ideen haben, sollten immer beim Agropreis teilnehmen: Man verliert nie, man kann nur gewinnen.

Dieses Jahr sind vier Projekte für den Agropreis nominiert. Haben Sie einen persönlichen Favoriten?
Alle vier Projekte sind sehr interessant. Wir haben unseren Favoriten, aber das möchten wir nicht bekanntgeben, das wäre zwischen «Agropreis-Kollegen» nicht korrekt. Wir werden allen vier Nominierten die Daumen drücken und wünschen allen viel Erfolg. Alle dürfen leider nicht gewinnen, aber alle dürfen sicher die Agropreis-Verleihung geniessen!

Beenden Sie die Sätze …
Der Agropreis ist … ein riesiges Fest der innovativen Schweizer Landwirtschaft.

Landwirtschaft ist … die solide Basis einer Bühne, auf der das Spiel des Lebens aufgeführt wird.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Das Shooting wurde auf dem Hof von Toni Seeholzer in Sigigen LU durchgeführt.CalendariaEveline ist auf dem Land gross geworden und lernte das Landleben lieben. In ihrer Freizeit besucht die 23-jährige…

Vermischtes

Livia wollte mit der Teilnahme beim Bauernkalender neue Erfahrungen sammeln.Calendaria schweizerbauer.ch stellt die Models des Bauernkalenders in ihrem Alltag vor und beleuchtet ihre Verbindung zur Landwirtschaft. Livia ziert das Kalenderblatt…

Vermischtes

Marc ziert das Titelblatt des Bauernkalenders 2023.CalendariaDominic (34) aus dem Kanton Aargau hat die landwirtschaftliche Verknüpfung mit dem Hof seiner Grosseltern, wo er immer fleissig geholfen hat. Seine Passion sind…

Vermischtes

Denise hat viele Rückmeldungen auf ihr Bild erhalten.Calendaria schweizerbauer.ch stellt die Models des Bauernkalenders in ihrem Alltag vor und beleuchtet ihre Verbindung zur Landwirtschaft. Denise ziert das Kalenderblatt des Monats…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE