Freitag, 30. September 2022
30.12.2021 17:44
Jahresrückblick 2021 (5/15)

Kartoffeln litten unter Nässe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: LID

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID) zieht Bilanz über das Jahr 2021.  Die Kartoffeln haben besonders unter den nassen Bedingungen dieses Jahr gelitten. Bei den Biokartoffel n konnte nur 50 Prozent der letztjährigen Erntemenge eingefahren werden. Mehr dazu im fünften Teil der Jahresrückblick-Serie.

Stark unter dem Wetter des Jahres 2021 gelitten haben die Kartoffeln. Es begann noch gut, die Pflanzung erfolgte unter guten Witterungsbedingungen. Bei den Frühkartoffeln verzögerte das kühle Wetter sowie Frost das Wachstum. Dann kamen die extremen Wettersituationen mit Überschwemmungen und Hagel.

Insbesondere das viele Wasser machte in einigen Regionen den Knollen zu schaffen. Die Kartoffeln fallen dieses Jahr klein aus, entsprechend sind die Erträge tiefer als üblich. Immerhin stimmt die Qualität jener Kartoffeln, die geerntet werden konnten.

Laut Christian Bucher, Geschäftsführer von Swisspatat, dürfte gemäss diesen Daten die Ernte 2021 bei den konventionellen Kartoffeln um rund 30 Prozent unter dem fünfjährigen Mittel liegen.
pixapay

Genaue Erntemengen fehlen derzeit noch, da 2021 wegen der aussergewöhnlichen Witterung im August keine Ertragserhebungen durchgeführt worden sind. Die Branchenorganisation Swisspatat führt jedoch jeden Monat eine Erhebung der Kartoffellagerbestände durch.

Laut Christian Bucher, Geschäftsführer von Swisspatat, dürfte gemäss diesen Daten die Ernte 2021 bei den konventionellen Kartoffeln um rund 30 Prozent unter dem fünfjährigen Mittel liegen, bei den Biokartoffeln konnte rund die Hälfte des Schnitts der letzten Jahre geerntet werden.

Jahresrückblick 2021

1. Teil: Kulturen saufen ab 
2. Teil: Obstbau Schäden in Millionenhöhe
3. Teil: Gemüse-Importe wegen Wetter
4. Teil: Wein: Topqualität und historisch tiefe Erträge

Mehr zum Thema
Pflanzen

Je schneller die Baumwollunterhose abgebaut wird, desto mehr Lebewesen sind im Boden aktiv. - Agroscope 2000 Unterhosen sind in Schweizer Böden vergraben worden. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Versuchs zeigten die…

Pflanzen

Die Agrarwirtschaft sei eine der wichtigsten Wirtschaftsmotoren Argentiniens, sagt der Wirtschaftsminister. - lid Die argentinische Staatsregierung wird den Sojaexport auch in diesem Monat weiter fördern. Wie der auch für die…

Pflanzen

Laut aktuellen Forschungsergebnissen ist Hirse eine effiziente Wasser- und Nährstoffnutzerin. - M W Bei der Suche nach Alternativen für Mais im Futterbau sind Forscherinnen und Forscher auf Vorteile der Hirse…

Pflanzen

Zur Unterstützung der Kartoffelbauern fordert der Fachverband eine unverzügliche Anhebung der Produzentenpreise. Heinz Röthlisberger In Frankreich haben die Kartoffelbauern vor einer historisch schlechten Ernte gewarnt und nach Unterstützung durch den…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE