Sonntag, 22. Mai 2022
04.01.2022 13:40
Jahresrückblick 2021 (9/15)

Turbulentes Jahr für den Wald

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: LID

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID) zieht Bilanz über das Jahr 2021. Während dem die Holzpreise auf dem Bau sich teilweise vervierfacht haben, ist die Preiserhöhung nicht bis zu den Holzproduzenten gekommen. Mehr dazu im achten Teil der Jahresrückblick-Serie.

Dem niederschlagsreichen Jahresbeginn ist es zu verdanken, dass sich der Schweizer Wald von den beiden rekordtrockenen Sommern 2018 und 2019, wegen denen grosse Mengen an Schadholz anfielen, erholen konnte.

Holzprodukte für den Bau haben Rekordpreise erzielt, teilweise hat sich deren Preis innert weniger Monate bis zu vervierfacht. Im Schweizer Wald sind diese Preissteigerungen allerdings kaum spürbar angekommen.

Preis historisch tief

Der Preis für Holz aus Schweizer Wäldern war bis Mitte 2021 auf einem historischen Tief. Mehr als die Hälfte der Schweizer Forstbetriebe haben im 2020 Defizite eingefahren.

Deshalb hat WaldSchweiz im April gefordert, dass der Holzpreis über alle Sortimente um mindestens einen Drittel steigen muss.

Faire Preise gefordert

Die Botschaft ist angekommen – auf Ende Jahr haben sich die Preise leicht erholt. Zudem hat Daniel Fässler, Präsident von WaldSchweiz, im Ständerat eine parlamentarische Initiative mit dem Titel «Preisempfehlungen auch für Holz aus Schweizer Wäldern» eingereicht.

Diese soll sicherstellen, dass künftig Richtpreise für Schweizer Holz ausgegeben werden können. Das dürfte helfen, endlich wieder faire Preise für den wertvollen und einheimischen Rohstoff aus dem Schweizer Wald zu erzielen. 

Jahresrückblick 2021

1. Teil: Kulturen saufen ab 
2. Teil: Obstbau Schäden in Millionenhöhe
3. Teil: Gemüse-Importe wegen Wetter
4. Teil: Wein: Topqualität und historisch tiefe Erträge
5. Teil: Kartoffeln litten unter Nässe
6. Teil: Zuckerwerke sind nicht ausgelastet 
7. Teil: Ein Drittel weniger Brotgetreide
8: Teil: Nachfrage nach Raps nicht gedeckt

Mehr zum Thema
Pflanzen

Ausschnitt von der Webseite des Saatgut-Erhalter-Netzwerks. - Screenshot Pünktlich zum Saisonbeginn am 1. Mai 2022 veröffentlicht das Deutsche SaatGut-Erhalter-Netzwerk Ost zusammen mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), der…

Pflanzen

Ab der Kernobsternte 2022 verkaufen die meisten Detailhändler nur noch Obst von Produzentinnen und Produzenten, die beim Programm «Nachhaltigkeit Früchte» mitmachen. - Alice Wiegand Bereits ab der diesjährigen Saison 2022…

Pflanzen

In der Schweiz beträgt die Spargelanbaufläche ca. 240 Hektaren Grün- und 180 Hektaren Bleichspargeln. - VSGP Die Schweizer Spargelproduzenten freuen sich über den gelungenen Saisonstart: Bei vielen Produzentinnen läuft die…

Pflanzen

Der Lattich hat abgerundete, längliche, grüne Aussenblätter – die inneren Blätter sind zarter, weil sie weniger Sonnenlicht erhalten und dadurch auch eine etwas bleichere Farbe haben. - VSGP Anfang Mai…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE